TEILEN
Artefact Powerpark

Wer mal was komplett Neues und Außergewöhnliches erleben und besichtigen möchte, der sollte seine Segel Richtung Glücksburg in Schleswig-Holstein in den Artefact Powerpark richten.

Hier gibt es den ersten Energie Erlebnis Park den es in ganz Deutschland gibt. Hier kann man mit all seinen Sinnen die Energie ansehen und begreifen. Ob Energie durch Sonne, durch Wind oder Wasser – all diese Varianten werden hier ausgestellt und laden zum Mitmachen ein.

Die 30 Mitmachstationen sind unterschiedlich und zeigen viele Dinge, die man auch im eigenen Umfeld verbessern kann, um den Klimawandel mehr zu schützen.

Ob Groß oder Klein, als Einzelperson oder sogar in Gruppen mit Schulen, Kollegen oder Freunden. Hier erlebt man etwas einzigartiges, was es so in ganz Deutschland vorher noch nie gab.

Was kann man hier im Powerpark alles erleben?

Hier im Powerpark findet ihr mehr als 30 verschiedene Stationen die man sich ansehen und auch erleben kann. Hier lernen vor allem die Kinder wie und was man tun kann und wie man dem Treibhauseffekt auf die Spuren kommt.

Man kann eigene Ideen entwickeln um die Nachhaltigkeit fürs Wohnen und Leben zu erhöhen und man lernt die Dinge die man sonst theoretisch im Physikunterricht gelehrt bekommt auch mal praktisch einzusetzen.

Es gibt viele Informationen über die verschiedenen erneuerbaren Energien wie Biogas, Brennstoffzellen oder Photovoltaik und wie diese funktionieren und was z.B Nachteile sind.

Wer mag kann an der sogenannten „Wattwanderung“ teilnehmen – die graue Strecke ist für die Rätselsuchenden genau das richtige. 

Die schwarze Wegstrecke ist die Umwandlung von einer Energieform zur nächsten, die man entlang schlendert.

Die gelbe Strecke zeigt die Nutzung der fossilen regenerativen Energien.

Wer Lust hat, kann hier sogar seinen Kindergeburtstag verbringen – eins ist auf jeden Fall klar, so einen Geburtstag wird man so schnell nicht mehr vergessen.

Damit es auch den Kindern nicht zu langweilig wird, können diese eine Klimapark- Rallye auf dem Gelände machen. 

Und wer nach dem Besuch des Powerparks noch etwas Zeit hat, kann seinen Tag am Glücksburger Strand mit einem Kaffee oder etwas zu Essen nochmal Revue passieren lassen.

Führungen und andere Veranstaltungen

Im Powerpark gibt es einige Veranstaltungen, die manchmal ein oder mehrtägig gehen. Im Jahr kommen viele Schulklassen den Park besuchen, um sich das Konzept der Energie anzusehen und auch Rallyes und andere tolle Dinge zu machen. Es gibt Veranstaltungen wie z.B:

  • Kinder dieser Welt
  • Bauen und Leben mit der Natur
  • Aufbruch ins Solarzeitalter
  • Lokale Agenda 21

Aber auch verschiedene Führungen werden hier von den Schulen vor allem sehr gerne für den Lernzweck genutzt. Diese dauern normalerweise rund 90 Minuten, je nach Fragen und Interesse.

Adresse und Kontaktdaten

Artefact Powerpark
Bremsbergallee 35
24960 Glücksburg
Telefonnummer: 04631 6116 0
Internetadresse: https://www.artefact.de

Öffnungszeiten

1.April – 30.September 
Montag-Freitag:  9-18 Uhr
Samstag und Sonntag:10-18 Uhr

Eintrittspreise

Kinder: 3 Euro
Erwachsene: 4 Euro
Familienkarte: 10 Euro
Energie-Rallye für Gruppen: 4 Euro
Ab 10 Erwachsenen pro Person: 5 Euro pro Person

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Mit dem PKW

Plant wenn ihr nach Glücksburg fahrt definitiv einen Tagesausflug ein. Hier braucht ihr bei guter Verkehrslage ca. 1 Stunde und 45 Minuten bis ihr beim Powerpark angekommen seid. Der schnellste und einfachste Weg ist die A7 – hier müsst ihr bei der Ausfahrt B200 auf die B199 fahren und am Ende bei Glücksburg abfahren.

Parken kann man um das Gelände herum, die meisten Plätze sind kostenlos.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln braucht man ca. 3-3,5 Stunden. Ab Hamburg Hauptbahnhof kann man den Metronom nach Flensburg nehmen. In Flensburg fährt man dann mit dem Bus 21 bis zur Haltestelle „Bremsberg- Glücksburg“. Zu Fuß sind es dann bis zum Powerpark noch ca. 400 Meter. 

Wir hoffen dieser Artikel über den Artefact Powerpark in Glücksburg hat dir gefallen.

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEin Ausflug zum DDR-Grenzhus in Schlagsdorf
Nächster ArtikelDie 5 gemütlichsten Orte zum Frühstücken in Hamburg
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.