TEILEN

Am 31. Dezember 2019 bekam die Weltgesundheitsorganisation den Bericht über Patienten mit Lungenentzündungen, deren Ursache bis dato nicht erklärbar war. Es dauerte nur knapp eine Woche, als der Schrecken einen Namen hatte: „COVID-19-Virus“. Seit dem herrscht die Corona-Pandemie, welche immer wieder neue Maßnahmen nach sich zieht, um unser aller Leben zu schützen.

Hamburgausflug.de informiert über die aktuellen Corona-Regeln

Auf unserer Seite findet ihr Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Informationen zu Stadtteilen und alles, was es Wissenswerte rund um Hamburg gibt. Entsprechend möchten wir euch über die aktuellen Corona-Maßnahmen informieren, denn von diesen sind die Öffnungszeiten von Museen, Theatern, Wellnessoasen, Bars und vielen anderen Annehmlichkeiten des öffentlichen Lebens betroffen.

Hier informieren wir euch, welche Corona-Regeln gelten, wenn ihr euch in der Stadt trefft oder eine der zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten besuchen möchtet.

Update: 2. April 2022 (bis Ende April)

Folgende Regeln gelten in geschlossenen Räumen von Publikumseinrichtungen:

  • Tragepflicht einer FFP2-Maske

Als öffentliche Räume gelten:

  • allgemeine Veranstaltungen
  • Stadt- und Hafen-Rundfahrten in geschlossenen Gefährten
  • Messen und Ausstellungen
  • Dienstleistungen der Körperpflege und Hygiene (z. B. Friseur)
  • Gastro (am Platz Abnahme gestattet)
  • Hotels und Kreuzfahrt-Schiffe
  • Freizeit-Einrichtungen und Gäste-Führungen in geschlossenen Räumen
  • Kulturelle Einrichtungen
  • Sportveranstaltungen mit Publikum in geschlossenen Räumen
  • Bildungs-Einrichtungen und Ausbildungs-Einrichtungen
  • Spielbanken und Spielhallen
  • Religiöse Veranstaltungen und Trauerfeiern
  • In Bussen und Bahnen und in Taxen
  • In allen Einzelhandelsgeschäften

Masken-Richtlinien

  • Tragen auch verpflichtend, bei Genesen- oder Geimpft-Status
  • Medizinische Maske reicht im Supermarkt, der Drogerie und Apotheke
  • keine Maskenpflicht für Kinder unter 6 Jahren, keine FFP2-Pflicht unter 14 Jahren

Gastro und Fitnessstudios

  • keine Zugangsbeschränkungen

Clubs und Diskotheken

  • 2G-plus: Wer Geimpft ist oder als Genesen und Geimpft gilt, braucht keinen tagesaktuellen, negativen Corona-Test
  • Tanzen ohne Maske erlaubt
  • kein Zugang für Ungeimpfte

Update: 4. März 2022 (bis 20. März)

Folgende Regeln gelten in geschlossenen Räumen von Publikumseinrichtungen:

  • Tragepflicht einer FFP2-Maske

Folgende Regeln gelten in der Gastro, Beherbergungsbetrieben, bei körpernahen Dienstleistungen und beim Sport in geschlossenen Räumen:

  • 3G: Zugang haben Geimpfte und Genesen sowie Ungeimpfte mit negativem, tagesaktuellem Test

Musikclubs und Diskotheken:

  • 2G-plus: Wer Geimpft ist oder als Genesen gilt, braucht zusätzlich einen negativen Corona-Test
  • Tanzen ohne Maske erlaubt

Kneipen und Bars ohne Tanz-Möglichkeit:

  • Tragen der Maske, wenn ihr nicht am Platz seid

Alkohol-Verkaufs- und Mitführverbot:

  • aufgehoben

Update: 14. Januar 2022 (bis 7. Februar)

Möchtet ihr eure Ausflugsziele mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ansteuern, gilt ab Samstag, dem 15. Januar 2022 die FFP2-Maskenpflicht. Aufgrund der vorherrschenden Omikron-Variante, die wesentlich ansteckender sein soll, setzt der Verkehrsverbund auf eine erneute Hochstufung der Masken.

Folgende Regeln gelten in Bussen, Bahnen, Fähren, Taxen und MOIA:

  • Tragepflicht einer FFP2-Maske ab 14 Jahren
  • Kinder zwischen 6 und 13 Jahren dürften eine medizinische Maske tragen
  • FFP2-Ausnahmen gelten für Personen mit gültigen ärztlichen Attest, der mitgeführt werden muss. Diese Personen dürfen auf eine medizinische Maske ausweichen
  • Wer sich nicht daran hält, riskiert 40 Euro Strafe
  • Weiterhin darf fahren, wer Geimpft, Genesen oder Getestet ist (3G)

Update: 10. Januar 2022 (bis 7. Februar)

  • 1.432.983 Menschen in Hamburg vollständig geimpft (Stand: 09.01.22)

Wichtigste Änderung

  • 2G+ statt 2G: Wer Geimpft ist oder als Genesen gilt, braucht zusätzlich einen negativen Corona-Test, um bestimmte Angebote nutzen zu können.
  • Ausgenommen von diesen Regelungen sind: Genesene, die sich trotz zweifacher Impfung infiziert haben und „geboosterte“ Menschen bis zu höchstens sechs Monate nach der Infektion.
  • Voraussichtlich ab Februar: Vollständige Impfschutz für nur noch 9 Monate bis zur Booster-Impfung

2G-Plus (Zugang für Genesene oder vollständig Geimpfte mit tagesaktuellem negativen Corona-Test)

  • Allgemeine Veranstaltungen (ausgenommen: überregionale Sportveranstaltungen wie Bundesligaspiele)
  • touristische Stadtrundfahrten und Hafenrundfahrten
  • Messen und Ausstellungen im Sinne der Gewerbeordnung
  • Dienstleistungen der Körperpflege und Körperhygiene
  • Gaststätten und ähnliche Einrichtungen
  • Beherbergung und Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen
  • Freizeiteinrichtungen und Gästeführungen
  • Sportveranstaltungen vor Publikum
  • Diskotheken und Clubs
  • Volksfeste
  • Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, nur soweit sie der Freizeitgestaltung dienen
  • Sportbetrieb, Schwimmbäder, Fitnessstudios, andere Sportangebote, jeweils nur in geschlossenen Räumen
  • Spielbank, Spielhallen und Wettvermittlungsstellen
  • Seniorentreffpunkte und -gruppen
  • körpernahe Dienstleistungen (Massagesalons, Tattoo-Studios und Sonnenstudios)
  • Prostitutionsangebot

2G (Zugang für Genesene oder vollständig Geimpfte)

  • Einzelhandel (ausgenommen Betriebe und Geschäfte der täglichen Versorgung
  • Außenbereiche der zoologischen und botanischen Gärten
  • Tierparks
  • Bibliotheken (ausgenommen Leihbetrieb-Hochschulbibliotheken)
  • Museen
  • Bücherhallen
  • Ausstellungshäusern
  • Gedenkstätten

3G (Zugang für Genesene, vollständig Geimpfte oder Personen mit tagesaktuellem negativen Corona-Test)

Zugang für Genesene, vollständig Geimpfte oder Personen mit tagesaktuellem negativen Corona-Test

  • Friseurhandwerk
  • Fußpflege

Kein 2G-Plus-Zugangsmodell für

  • Schüler:innen
  • Personen mit „Boosterimpfung“ (Nachweis erforderlich)
  • vollständig geimpfte Personen, die dennoch erkrankt und genesen sind (Genesenennachweis erforderlich)

Maskenpflicht in Hamburg

Die Maskenpflicht (mindestens medizinische, optional FFP2) betrifft alle öffentlichen Orten bzw. Innenräumen, ganz gleich des Zugangsmodells sowie die öffentlichen Verkehrsmittel. Sie besteht für jede Menschengruppe, ganz gleich ob (nicht) geimpft, genesen oder geboostert.

Weiterhin in:

  • Flügen, in Taxis und anderen kommerziellen Beförderungsangeboten
  • Wochenmärkte
  • öffentlich zugänglichen Gebäuden
  • Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und bei Gesundheitsbehandlungen
  • Gottesdiensten
  • Arbeit
  • Theater- oder Kinovorstellungen – auch am Platz

In der Gastro könnt ihr eure Masken am Platz abnehmen, müsst sie beim Hineinkommen, Verlassen und beim Gang zur Toilette aufsetzen.

Von der Maskenpflicht ausgeschlossen bleibt der private Wohnraum.

Testpflicht für 2G-Plus

  • 2fach geimpfte Personen ohne „Booster“ (1fach bei Johnson & Johnson)
  • Genesene, deren Erkrankung mindestens 28 Tage alt ist

Keine Testpflicht für 2G-Plus

  • nach der Booster-Impfung
  • nach einer Infektion trotz vollständiger Impfung innerhalb von 6 Monaten
  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren – auch ohne Impfung – bei regelmäßiger Schultestung

Kontaktbeschränkungen private Treffen

  • Geimpfte und Genese: bis zu zehn Personen, exklusive Kinder unter 14 Jahren
    Besonderheit: Nimmt eine ungeimpfte Person teil, gelten die Ungeimpft-Regeln
  • Ungeimpfte: eigener Haushalt plus zwei Personen aus einem weiteren Haushalt, exklusive Kinder unter 14 Jahren und Personen mit ärztlichem Zeugnis über Nicht-Impffähigkeit. Partner:innen gelten als derselbe Haushalt.
  • Kindern unter 14 Jahren: unbegrenzt plus Aufsichtspersonen des familienrechtliches Sorge- oder Umgangsrechtsverhältnisses

Spezielle Regeln in der Gastronomie

  • Empfehlung zum Tragen einer FFP2-Maske
  • Stehplätze sind untersagt
  • Sperrstunde ab 23 Uhr

Alkohol zu Corona

  • Verkaufsverbot von 22 bis 6 Uhr des Folgetages
  • Kein Ausschank in Bechern, Gläsern oder Einweggetränkebehältnissen
  • Trinkverbot an bestimmten Orten (z. B. an Teilen der Sternschanze, Binnen- und Außenalster sowie der Reeperbahn, Hansaplatz (St. Georg), m Alma-Wartenberg-Platz (Ottensen), Jenischpark (Othmarschen)
  • Trinkverbot an den genannten Orten: montags bis donnerstags von 14 bis 6 Uhr am Folgetag, freitags ab 14 Uhr, sonnabends, sonntags und feiertags ganztägig bis 6 Uhr am Folgetag //
  • Trinkverbot Kiez: Wochenende (Freitag, Sonnabend sowie vor Feiertagen): kein Außer-Haus-Verkauf zwischen 20 und 6 Uhr, kein Mitführen von Alkohol.
  • Außengastronomie: Ausschank bis 23 Uhr, wenn nicht am 2G-Modell teilgenommen wird

Wo kann ich mich testen lassen?

Wenn ihr mal wieder etwas erleben wollt und euch für euren Ausflug unsere schöne Hansestadt ausgesucht habt, müsst ihr euch in der Regel testen lassen. Wo ihr das tun könnt, erfahrt ihr hier.