TEILEN

> Kunst, Diskurs und Diversität <

Die großen Themen, die an manchen Ecken immer noch zu Problem im Miteinander führen, sind Diversität, Solidarität und Gleichberechtigung. Genau hiermit beschäftigt sich das noch recht junge fluctoplasma-Kunstfestival in Hamburg.

Motto 2023: „crush your egosystems“

Nächster Termin: 26. bis 29. Oktober 2023

Wie gleichberechtigt sind wir Menschen eigentlich? Diese Frage stellen sich viele von uns jeden Tag und finden kaum eine Antwort darauf. Der Verein Fluxus² e.V. setzt diese große Frage in den Fokus und beleuchtet sie unabhängig der Herkunft, des Geschlechts oder der persönlichen Orientierung. In einer Welt, der Diversität immer wichtiger wird und die Weg von Rollenbildern jeder Art möchte, ist dieses Kunstfestival wichtiger denn je.

Das Festival spricht sich klar gegen „Kapitalismus, Kolonialismus, Patriarchat, Rassismus “ aus und will Tabus und Vorurteile brechen. Besucherinnen haben die Möglichkeit, auf Künstlerinnen zu treffen, die ihr Herzblut für Ausstellungen, Konzerte, Filme und andere Kunstformen geben, um Laut zu werden und zu sein.

Eindrücke vom fluctoplasma

Weitere Infos zum fluctoplasma

Teilnehmende Locations

  • MARKK
    Rothenbaumchaussee 64
    20148 Hamburg
  • Westwerk
    Admiralitätstraße 74
    20459 Hamburg

Webseite

Veranstaltungszeiten

Do., 26. bis So., 29. Oktober 2023unterschiedlich, zwischen 13 und 22 Uhr

Programm

Tickets

Festivalticket (inkl. Mediathek)
ermäßigt (inkl. Mediathek)
40 €
22 €
Einzelne Veranstaltungen
ermäßigt
12 €
8 €
Supporter Ticket60 €
Mediathek-Ticket
ermäßigt
12 €
8 €

Bitte habe Verständnis, dass unsere Angaben aufgrund unvorhergesehener Änderungen ohne Gewähr sind.

Babette Burgdorf

Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger Artikel34. Hamburg International Queer Film Festival
Nächster ArtikelQueere Events in Hamburg 2023 / 2024
Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“