TEILEN
Museumsdorf Hösseringen

Was ist das Museumsdorf Hösseringen?

Das Museumsdorf Hösseringen wurde schon im Jahre 1975 gegründet. Es gehört mit zum Verein Landwirtschaftsmuseum Lüneburger Heide e.V. Das Museumsdorf befindet sich im Suderburger Ortsteil Hösseringen im Bundesland Niedersachsen. Das Gelände rund um das Museumsdorf ist ca. 100 000m2 groß und weist einige Bautypen des niederdeutschen Hallenhauses.

Hier im Museumsdorf erfährt man viel über das ländliche Leben, über die Handwerkstechniken und der Geschichte der damaligen Lüneburger Heide. Es gibt sogar eine eigene Buchreihe, die sich mit diesen Themen beschäftigt.

Der Museumsleiter ist Herr Ulrich Brohm.

Was kann man im Museumsdorf sehen?

Umgegeben von der wunderschönen Lüneburger Heide liegt das Museumsdorf Hösseringen. Hier findet man eine Auswahl an Hallenhäusern, die Originalgetreu wiederaufgebaut worden und jetzt als Ausstellung zu begutachten sind. Die meisten der Bauwerke stammen aus dem Landkreis Uelzen. Es wurde insgesamt 26 Bauten aus der Zeit 16 und 19 Jahrhundert nachgebaut und wiedererrichtet. Die besonders schönen und sehr beliebten Bauwerke des Museums, ist das Vierständerhaus von 1644 und das Bauernhaus des Brümmerhofes .

Hier haben wir noch eine weitere Auswahl an Gebäuden und Bauwerken, die ihr euch nachgebaut dort ansehen könnt:

  • Eingang Museumsdorf
  • Scheune von 1573 aus Altenebstorf
  • Kötnerhaus von 1596 aus Oldendorf
  • Kötnerhaus von 1750 aus Bahnsen
  • Alte Blaue Scheune von 1763 aus Wieren
  • Schmiede aus dem Jahre 1845 aus Bad Bodenteich

In der Dauerausstellung die hier im Museumsdorf stattfindet, hat man tolle und informative Einblicke in die alten Arbeitstechniken, die Geräte und in die Arbeit rund um die Imkerei, Tierverpflegung, Schmiede aber auch vieler anderer landwirtschaftlicher Tätigkeiten.

Das besondere an den Ausstellungen ist, dass man sich das ganze nicht nur auf Bilder ansehen kann, sondern die Arbeiten auch vorgestellt werden. So kann man dem Schmied beim Pferd beschlagen zusehen oder aber in anderen Gebäuden einen Einblick in die Brotbäckerei haben.

Auf dem Außengelände befindet sich noch ein Bauerngarten der bewirtschaftet wird.

Das komplette Museumsgebäude hat eine Sammlung von rund 45.000 Gegenständen die begutachtet werden können. Im Archiv und in der Bibliothek sind ca. 20000 verschiedene Bücher.

Aktionen für Kinder

Seit dem Jahre 1975 wird hier die Geschichte der Lüneburger Heide erzählt. Und wer jetzt denkt, ist ja ganz interessant aber für Kinder …? Macht euch keine Sorgen, die Kinder haben hier ein volles Programm.

Ob mit anderen kleinen Kindern in der Krabbelgruppe, als Pfadfinder unterwegs, eine Museumsrallye machen, Kräuter und Pflanzen sammeln oder einen Kurs für „wie macht man Marmelade“ sich ansehen. Die Aktionen sind bunt und vielfältig und es ist für jedes Kind das passende dabei.

Adresse und Kontaktmöglichkeiten

Museumsdorf Hösseringen
Landtagsplatz 2 
29556 Suderburg
Telefonnummer: 05826 1774

Öffnungszeiten

Vom 15. März – 31. Oktober

Montag: geschlossen

Dienstag-Sonntag: 10.30-17.30 Uhr

Veranstaltungen und Besonderes

Hier im Museumsdorf Hösseringen gibt es das ganze Jahr über 60 verschiedene Veranstaltungen, die man besuchen kann. Diese sind geeignet für Jung & Alt und vor allem für die ganze Familie. Ob selber mitmachen bei einem Handwerktag, entspannt beim KlangRauchTreffen zuhören oder verschiedene Fester feiern. Die Auswahl ist riesig.

Hier haben wir euch mal ein paar Veranstaltungen aufgelistet, die sich immer großer Beliebtheit erfreuen.

  • Blaulichttag
  • Krabbelgruppe
  • Kunsthandwerkermarkt
  • KlangRauschTreffen
  • Apfelfest
  • Schlepperveteranen Treffen
  • Workshops & Kurse
  • Mitmachaktionen + Ferienprogramme für Kinder
  • Kräuter sammeln und trocknen
  • Marmeladen Kurs
  • Nachtwanderungen

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Mit dem PKW

Mit dem Auto ist man in ca. 1Stunde und 45 Minuten beim Museumsdorf Hösseringen. Da es von Hamburg aus eine kleinere Tour bis dorthin ist, sollte man dieses als Tagesausflug einplanen. Vom Hamburger Hauptbahnhof kann man am schnellsten über die A7 fahren. Parkplätze gibt es vor Ort genügend.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man von Hamburg aus natürlich auch nach Suderburg, allerdings dauert das etwas über 2 Stunden, wenn man gut durchkommt. Hierfür nehmt ihr ab Hamburg Hauptbahnhof den Metronom Richtung Uelzen. An der Haltestelle Suderburg könnt ihr aussteigen. Von dort aus geht es mit dem Bus Nr.7040 weiter bis zur Haltestelle „Hösseringen Haus des Gastes“. Zu Fuß sind es dann noch ca. 2,7 km bis zum Museumsdorf.

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelStiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Nächster ArtikelNeuer Huckepackbahnhof
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.