TEILEN
Lämmertwiete Harburg

Wohl kaum eine Straße oder wohl eher Gasse ist den Hamburgern aus unserem schönen südlichen Stadtteil Harburg wohl so bekannt, wie die Lämmertwiete. Die urige Kopfsteinpflastergasse gibt es bereits seit 1650er Jahren und sie hat schon so einiges an Geschichte hinter sich. Über die Weltkriege bis hin zu aufsteigenden Wirtschaftsphasen oder Wirtschaftskrisen. Die Lämmertwiete ist immer bestehen geblieben, wenn auch mit wechselnden Wirtschaftszweigen. Heutzutage treffen sich in der 100 Meter langen Lämmertwiete die Hamburger aus dem Süden Hamburgs die fein speisenden mit einem Frühstück in den Tag starten oder aber den Abend mit einem Longdrink oder Cocktail einleiten wollen.  Denn hier gibt es unzählige Bars, Bistros und Cafés die einen Besuch lohnenswert machen ! Heute stellen wir euch die Location auf der Lämmertwiete und seine Geschichte etwas genauer vor.

Wie schon eben in der Einleitung erwähnt, hat die Lämmerwiete eine sehr lange Geschichte die bis in die 1650er Jahre zurück reicht. Denn in dem Jahre 1650 wurde die Straße an sich angelegt und in den darauffolgenden Jahren folgte eine Bebauung nach der anderen. Die meisten Gebäude sind alte Fachwerkhäuser die damals noch so einfach gehalten wurden, da sie für die unterbürgerliche Schicht erbaut wurden. Viele von diesen wurden im Laufe der Zeit zerstört oder einfach marode. In der späteren Zeit beschloss man einige Reproduktionen der Häuser zu erbauen, damit der alte Charme der Straße bestehen bleibt. Im Jahre 1975 beschloss man das die ehemalige Autostraße Lämmertwiete zu einer Fußgängerstraße umgebaut wird und aus diesem Grund wurden auch von den 12 ursprünglichen alten Fachwerkhäusern nur vier instandgehalten. Heute findet man in den meisten Gebäuden der Straße Gastronomiebetriebe wie Restaurants, Bars, Bäcker, Kneipen und viele mehr. Die Lämmerwiete ist ein toller Treffpunkt für Alt & Jung.

  • Gelateria
  • Al Limone
  • Restaurant Caspari
  • Shukria Indian Restaurant Harburg
  • Bei Fernando
  • Die moderne Küche – Sven Burmeister
  • ZIZ
  • Bierbrunnen
  • Diggis´s Bar
  • The Old Dubliner Irish Pub
  • Rent a Car Hamburg
  • Panthera Rodizio
  • Di Candele Pizza 

Lämmertwiete Harburg
Lämmertwiete
21073 Hamburg

24 Stunden geöffnet

Mit dem PKW

Mit dem PKW braucht ihr bei guter Verkehrslage rund 20-35 Minuten bis ihr in der Lämmertwiete in Harburg angekommen seid. In den Hauptverkehrszeiten kann es aber auch mal locker doppelt so lange dauern. Hier könnt ihr über drei verschiedene Straßen fahren. Entweder ihr nehmt die B75, die A1 oder aber die B4 und die B75 . Alle Strecken sind bis auf rund 1 km fast gleich lang. Parken könnt ihr in verschiedenen Parkhäusern oder auf Parkplätzen wie „am Sand „ oder „am Werder“ aber auch in Seitenstraßen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln braucht man vom Hamburger Hauptbahnhof rund 25 Minuten bis ihr in der Straße Lämmertwiete angekommen seid. Hier sind die besten und schnellste Varianten die, die S-Bahn zu nutzen. Ihr könnt sowohl die S3 oder auch die S5 dafür nehmen. Aussteigen müsst ihr dann an der Haltestelle „ Harburg Rathaus“. Zu Fuß sind es dann noch rund 450 Meter die ihr gehen müsst, bis ihr bei der Straße Lämmertwiete angekommen seid.

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPraktikumsplätze in Hamburg
Nächster ArtikelKurztrip von Hamburg nach Prag
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.