TEILEN

Nicht nur für Liebhaber ein Erlebnis

In der Speicherstadt, in direkter Nähe zum Hamburg Dungeon, Harrys Hamburger Hafenbasar & Museum und zu weiteren Ausflugszielen, befindet sich das Miniatur Wunderland.

Die Modelleisenbahnanlage ist die größte der Welt. Sie ist nicht ausschließlich für Liebhaber ein Erlebnis, sondern auch für alle, die sonst nichts mit Modellbau zu tun haben. Es gibt unglaublich viel zu entdecken, dass ein einziger Besuch kaum reicht.

Bei uns erfahrt ihr alles, was ihr vor einem Ausflug in das Miniatur Wunderland wissen solltet.

Deutschland, Skandinavien, Amerika & Co. in Miniausgabe

Seit 2000 Frederik Braun die Idee für das Miniatur Wunderland hatte, vergingen bisher über 923.000 Baustunden für die 1.499 m² Modellfläche. Über 300 Mitarbeiter betreuen die größte Modelleisenbahn der Welt, welche bisher über 35.000.000 Euro für die Baukosten benötigte. Am Anfang fand es – mit 200 Besuchern – keinen großen Anklang. Mittlerweile kommen rund 1 Million Menschen pro Jahr.

Darüber hinaus ist das Miniatur Wunderland fester Bestandteil der historischen Speicherstadt und entwickelt sich stetig weiter. Das Team erweitert nicht ausschließlich die bisher bestehenden Welten, sondern baut ebenso neue. Beispielsweise soll bis Ende 2021 Südamerika entstehen und Asien bis Ende 2026 – und das sind noch lange nicht alle Baupläne.

Es lohnt sich, nach einem Besuch wiederzukommen und euch in neue Regionen, Städte und Länder entführen zu lassen, die ihr so mit Sicherheit noch nie gesehen habt.

Eindrücke aus dem Miniatur Wunderland

Übersicht: Das bietet das Miniatur Wunderland

  • verschiedene Welten wie z. B. Mitteldeutschland, Amerika, Italien, Hamburg, Knuffingen, Kirmes u. v. m.
  • Sonderausstellungen
  • 1.499 m² Modellfläche
  • 15.715 m Gleislänge
  • 1.040 Züge
  • über 10.000 Waggons
  • 14,51 m längster Zug
  • 1.380Signale
  • 3.454 Weichen
  • 389.000 LEDs
  • 4.340 Häuser & Brücken
  • 263.000 Figuren
  • 9.250 Autos
  • 130.000 Bäume
  • 52 Flugzeuge
  • 250 Flüge pro Tag
  • Führungen hinter die Kulissen
  • Gruppenangebote
  • Abendveranstaltungen
  • Bistro
  • und vieles mehr

Ein kleiner Einblick ins Erlebnis

Mini-Hamburg

Im Miniatur Wunderland gibt es einen eigenen Hamburg-Abschnitt, welcher unsere schöne Hansestadt in all ihren Facetten zeigt. Macht einfach so, im Stehen, eine kleine Rundtour durch Hamburg und checkt eure Must-See-Points ab.

Geschichtsunterricht einmal anders

Im Miniatur Wunderland könnt ihr die Geschichte von 5.500 v. Chr. bis 1942 verfolgen. Dafür baute man acht Dioramen, die euch durch den Wandel der Zeit führen.

Der „Airport Knuffingen“

Der Airport ist nicht nur besonders schön anzusehen, er war auch künstlerisch und technisch ein echtes Highlight. Über 150.000 Stunden und 3.500.000 Euro brauchte es, um ihn zu verwirklichen. Einigen von euch kommt der „Airport Knuffingen“ sicher bekannt vor: Es handelt sich um einen Nachbau des Hamburger Flughafens, auf dem 55 Mini-Flugzeuge starten und landen.

Die Abschnitte im Miniatur Wunderland

  • 1. bis 3. Abschnitt: Mitteldeutschland, Knuffingen, Österreich
  • 4. Abschnitt: Hamburg und Küste
  • 5. Abschnitt: Amerika
  • 6. Abschnitt: Skandinavien
  • 7. Abschnitt: Schweiz
  • 8. Abschnitt: Knuffingen Airport
  • 9. Abschnitt: Italien
  • 10. Abschnitt: Venedig

Tipp für euren Besuch: langes Warten sparen

Das Miniatur Wunderland erfreut sich – gerade in den Ferien und am Wochenende – großer Beliebtheit, entsprechend lang kann die Schlange sein. Wir empfehlen euch, eure Tickets über das Internet zu kaufen. Mit dem Onlineticket müsst ihr euch nicht anstellen, sondern könnt direkt zu der von euch gewählten Zeit rein.

Alle Infos zum Miniatur Wunderland

Adresse

Miniatur Wunderland
Kehrwieder 2-4/Block D
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 – 300 68 00
Mail: info@miniatur-wunderland.de

Öffnungszeiten

  • Montag, Mittwoch, Donnerstag: 9.30 bis 18 Uhr
  • Dienstag: 9.30 bis 21 Uhr
  • Freitag 9.30 bis 19 Uhr
  • Samstag: 8 bis 22 Uhr
  • Sonn- und Feiertags: 8.30 bis 20 Uhr

Eintrittspreise

Die Preise gelten pro Person.
Für Rabatte sind bitte die entsprechenden Nachweise mitzubringen und an der Kasse vorzuzeigen.

  • Kinder unter 1 Meter (in Begleitung der Eltern oder Großeltern) : kostenlos
  • Kinder (bis 15 Jahre): 12,50 €
  • Erwachsene: 20 €
  • Senioren (ab 65 Jahre): 18 €
  • Schüler (ab 16), Student, BuFDi, Azubi: 16 €
  • Empfänger von Arbeitslosengeld, Hartz IV: 12€
  • Empfänger von Arbeitslosengeld, Hartz IV – Kind: 6 €
  • Schwerbehinderte: 15 €
  • Schwerbehinderte Kinder (bis 15 Jahre): 7,50 €

Gruppen

  • Gruppen ab 15 Personen: 19 €
  • Kinder: 12 €
  • Schulgruppen (ab 10 Personen, Höchstalter 18 Jahre, pro 10 zahlender Schüler ein Lehrer frei): 12 €

Jahreskarten

  • Erwachsene: 80,00 € / Verlängerung: 60,00 €P
  • Kinder: 40 € / Verlängerung: 30 €

Anreise

  • Auto: Gebt ins Navi die Adresse „Kehrwieder 2-4“ ein
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Fahrt mit der U3 bis “ Baumwall“, mit der U1 bis „Messberg“ oder mit der S1 oder S3 bis „Stadthausbrücke“ – von diesen Haltestellen sind es nur wenige Minuten zu Fuß