TEILEN

Der Stadtteil liegt im Osten von Hamburg und gehört zum gleichnamigen Bezirk. Früher gehörten auch die Stadtteile Jenfeld, Tonndorf und Marienthal zu Wandsbek. Inzwischen wurden sie jedoch zu eigenständigen Stadtteilen ernannt.

Wandsbek wird von den Stadtteilen Dulsberg, Bramfeld, Barmbek-Nord, Tonndorf, Marienthal, Eilbek und Farmsen-Berne begrenzt.

Wandsbek gestern und heute

Seinen Namen erhielt der Stadtteil Wandsbek durch die Wanse, die hier durch fließt.

Urkundlich belegt ist, dass Wandsbek im Jahr 1524 ein adeliges Gut war. Einer der letzten Gutsherren, in dessen Besitz sich Wandsbek befand, war Adam Tatziger. Jedoch verkaufte er das Gebiet an Heinrich Rantzau weiter. Dieser wiederum sorgte dafür, dass aus dem einst kleinen Dorf beinahe schon eine Kleinstadt wurde. Immer mehr Menschen siedelten sich hier an.

In den Jahren 1614 bis 1641 gehörte Wandsbek dem dänischen König Christian IV. Im Jahr 1762 ging es jedoch an Heinrich Carl von Schimmelmann über, der nicht nur ein Kaufmann, sondern auch Sklavenhändler war. Bereits im Jahr 1773 ging Wandsbek jedoch an den dänischen Staat über. Das endete im Jahr 1864, nachdem der Krieg zwischen Deutschland und Dänemark beendet wurde. In diesem Jahr fiel Wandsbek an Preußen.

Nachdem das Dorf im Laufe der Jahre immer weiter anwuchs und sich mehr und mehr Einwohner hier niederließen, wurde es im Jahr 1870 als Stadt anerkannt. Damals lebten hier bereits mehr als 10.000 Einwohner. Die Einwohnerzahl entwickelte sich weiterhin rasant, sodass hier im Jahr 1908 bereits mehr als 33.700 Einwohner lebten.

Die Eingliederung Wandsbeks nach Hamburg erfolgt im Jahr 1938.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtIYW1idXJnLCBHZXJtYW55OiBXYW5kc2JlayAtIFdhbmRzYmVrZXIgQWxsZWUsIFdhbGRkJm91bWw7cmZlcnN0cmEmc3psaWc7ZSwgTGVzc2Vyc3RyYSZzemxpZztlIC0gNEsgKFVIRC8yMTYwcC82MHApJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzEwMjEmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzU3NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvbzZuX2RrX1cwMkE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Sehenswürdigkeiten in Wandsbek

Schimmelmann Mausoleum

In Wandsbek befindet sich eines der bedeutendsten klassizistischen Bauwerke, die es in Nordeuropa gibt. Hierbei handelt es sich um das in den Jahren 1787 bis 1791 von Gottlieb Horn errichtete Schimmelmann-Mausoleum.

Historischer Rundgang

Ihr habt die Möglichkeit, in Wandsbek an einem historischen Rundgang teilzunehmen. Dieser führt an insgesamt 37 historischen Stationen vorbei, und zwar nicht nur in Wandsbek, sondern auch in Marienthal, dem benachbarten Stadtteil.

Kirchen

Auf dem Wandsbeker Markt befindet sich die Christuskirche, die bereits im Jahr 1623 gegründet wurde. Des Weiteren gibt es die Kreuzkirche sowie die in der Gartenstadt befindliche Stephanskirche. Die katholische St. Joseph Kirche befindet sich ebenfalls in Wandsbek, und zwar in der Nähe der Sporthalle.

Parks

Wenn Sie sich nach einem stressigen Arbeitstag entspannen möchten, können Sie einen der Wandsbeker Parks aufsuchen. Am Wandsbeker Markt befindet sich beispielsweise der Puvogelbrunnen-Garten. Außerdem gibt es den Eichtalpark, den botanischen Sondergarten Wandsbek und das Wandsbeker Gehölz, welches im benachbarten Stadtteil Marienthal liegt.

Das bietet Wandsbek

  • Verschiedene Parks zum Entspannen nach einem stressigen Alltag
  • Historischer Rundgang entlang von 37 historischen Stationen
  • Verschiedene Kirchen unterschiedlicher Religionen
  • Schimmelmann-Mausoleum

Wandsbek in Kürze

  • Die Fläche von Wandsbek beträgt 6 Quadratkilometer
  • Derzeit leben in Wandsbek rund 36.440 Einwohner. Hieraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von ca. 6.075 Einwohnern pro Quadratkilometer
  • Wandsbek gehört zum gleichnamigen Bezirk
  • Wandsbek ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Hier fährt der Regionalverkehr RB 81. Außerdem führen die S-Bahn-Linien S 1 und S 11 sowie die U-Bahn-Linien U 1 und U 3 durch Wandsbek
  • In Wandsbek gibt es verschiedene Kindergärten und Schulen
  • Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich direkt vor Ort
  • Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen sind in Wandsbek ansässig

Quelle: Wikipedia

TEILEN
Vorheriger ArtikelPoppenbüttel
Nächster ArtikelBarmbek-Süd