TEILEN

In Hamburg gibt es verschiedene Parks und Grünanlagen. Wir möchten Ihnen nachfolgend die wichtigsten vorstellen:

Altonaer Volkspark

Der Altonaer Volkspark ist der größte Park in Hamburg und er gilt als eine der schönsten Anlagen, um die Seele baumeln zu lassen. Der Altonaer Volkspark liegt in Bahrenfeld. Er zeichnet sich aus durch seine vielen Pflanzen und die weitläufigen Wiesen und Wälder. Das gut ausgebaute Wegenetz sorgt dafür, dass Sie den Park sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad erkunden können.

In der Vergangenheit wurden verschiedene Lehrpfade angelegt. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, die Pflanzen nicht nur zu entdecken, sondern sie auch besser kennenzulernen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtTdGFkdHBhcmsgSGFtYnVyZyZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxMDIxJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs1NzQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2dGZTJISDNhMVE4P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Stadtpark

Der Hamburger Stadtpark hat eine Fläche von ca. 148 Hektar. Er liegt im Stadtteil Winterhude und gehört somit zum Hamburger Bezirk Hamburg-Nord.

Eröffnet wurde der Park bereits im Jahr 1914. Doch noch heute lädt er jeden Tag zahlreiche Menschen zum Verweilen und Entspannen ein, und das längst nicht nur während der Sommermonate.

Im Stadtpark befinden sich zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen. So finden Sie hier beispielsweise den großen ehemaligen Wasserturm, der im Jahr 1930 errichtet wurde. Inzwischen wird er nicht mehr als Wasserspeicher verwendet, sondern beheimatet ein Planetarium.

Ebenfalls im Stadtpark befinden sich der Eingang zur nahegelegenen Jahnkampfbahn, der Eingang zur Open-Air-Bühne, sowie das am Goldbekkanal gelegene Café Sommerterrassen.

Platen un Blomen

Hierbei handelt es sich um eine Parkanlage, die eine Fläche von ca. 47 Hektar aufweist und direkt im Zentrum der Hansestadt Hamburg liegt. Gegründet wurde der Park vom Direktor des ersten Botanischen Gartens, Johann Georg Christian Lehmann. Das war bereits im Jahr 1821.

Das Besondere an diesem Park ist, dass während der Sommermonate zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, die unter anderem für Kinder gedacht sind. So gibt es öffentliche Theater und auch das Wasserlichtkonzert ist überaus beliebt.

Loki-Schmidt-Garten

Beim Loki-Schmidt-Garten handelt es sich um einen öffentlichen Garten, der bis zum Jahr 2001 „Neuer Botanischer Garten“ hieß. Er bildet das Biozentrum der Hamburger Universität und gehört mit dem Park „Planten un Blomen“ sowie mit den Schaugewächshäusern zusammen.

Der Loki-Schmidt-Garten liegt im Stadtteil Hamburg-Ohlsdorf. Sie erreichen ihn am besten, indem Sie mit der S-Bahn mit zum Bahnhof in Klein Flottbek fahren.

Der Loki-Schmidt-Garten ist bekannt und beliebt durch die zahlreichen Pflanzen, die vor allem während der Sommermonate herrlich blühen.

Jenischpark

Der Jenischpark gehört nicht nur zu den beliebtesten Parks in Hamburg, sondern er gilt auch über die Grenzen des Bundeslandes hinaus als bekannt und wird gern besucht.

Der Jenischpark, in dem sich auch das Jenisch-Haus befindet, liegt im Stadtteil Hamburg-Othmarschen und hat einen Fläche von ca. 42 Hektar. Etwa 8 Hektar dieses Parks sind als Naturschutzgebiet eingetragen und stehen somit unter besonderer Beobachtung.

Neben dem Jenisch-Haus befinden sich im Park zudem das Eduard Bargheer-Museum sowie das Ernst-Barlach-Haus.

Friedhof Ohlsdorf

Der Friedhof Ohlsdorf wurde bereits im Jahr 1877 eröffnet. Es handelt sich um den größten Parkfriedhof weltweit. Denn schließlich erreicht die Anlage eine Fläche von ca. 389 Hektar, was im Vergleich zu den meisten Parkfriedhöfen beachtlich ist.

Der Friedhof beherbergt inzwischen etwa 202.000 Grabstädten, in denen Menschen unterschiedlicher Religionen ihre letzte Ruhe finden. Pro Jahr kommen ca. 4.500 Beisetzungen hinzu.

Aufgrund seiner parkähnlichen Gestaltung lädt der Friedhof Ohlsdorf durchaus zu Spaziergängen ein und es gibt interessante Dinge zu entdecken. Vor allem die auf dem Friedhofsgelände befindliche Kirschallee bietet in den Frühlingsmonaten eine wahre Augenweide.

Auf dem Gelände befinden sich zahlreiche Teiche, Wasserläufe und verschiedene Landschaften, die einen Parkcharakter erzeugen. Zudem finden Sie zahlreiche Grabmale, Kapellen, Baudenkmäler und wunderschöne Rhododendren auf dem Ohlsdorfer Friedhof.

Alsterpark

Entlang des Ufers der Alster führt der Alsterpark, der unter anderem das Alstervorland und das Eduard-Rhein-Ufer einschließt. Der Alsterpark zieht sich durch verschiedene Hamburger Stadtteile. So gehört er beispielsweise zu Uhlenhorst, zu Winterhude, zu Hohenfelde und zu St. Georg.

Der Alsterpark bietet eine wunderschöne Landschaft, in der Sie sich nach einem stressigen Arbeitstag erholen können. Hier erleben Sie Abenteuer mit der ganzen Familie.

Tierpark Hagenbeck

Der Tierpark Hagenbeck ist sicherlich das Highlight der Parks und Grünanlagen der Hansestadt Hamburg. Gegründet wurde er bereits im Jahr 1863, und zwar durch Carl Hagenbeck. Heute handelt es sich um den größten Tierpark in Familienbesitz in Europa. Zum Tierpark gehört zudem das Tropen-Aquarium Hagenbeck, welches im Jahr 2007 eröffnet wurde.

Der Tierpark gehört zum Hamburger Bezirk Eimsbüttel.

Quelle: Wikipedia