TEILEN

Was ist die Riepenburger Mühle?

Die Riepenburger Mühle ist eine Holländermühle und befindet sich im Hamburger Stadtteil Kirchwerder. Sie wurde im Jahre 1828 erbaut und ist somit die älteste und größte Kornwindmühle die im Hamburger Raum noch erhalten ist.

Sie wurde erstmalig im Jahre 1318 als Mühlenstandort genannt und zählt deswegen auch Deutschlandweit zu einen von den Ältesten Mühlen.

Seit dem Jahre 2007 ist sie ein produzierendes technisches Denkmal, was vor allem daran liegt, dass sie die letzte ihrer Art ist, die regelmäßig mit Wind arbeitet.

Die Getreidemühle

Seit dem Jahre 1318 wird hier mit der Kraft der Natur, und zwar mit dem Wind das gewonnene Getreide zu Mehl verarbeitet.

Heute kann man sich hier das traditionelle Müllerhandwerk ansehen und in die Geschichte von damals hereinschnuppern. 

Früher wurde Getreide immer mit dem Mahlstein zerkleinert was sehr mühsam und anstrengend war und vor allem sehr lange gedauert hat, bis dieses dann ausgesiebt werden konnte. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat sich die Art des Mahlens gänzlich geändert und dadurch vereinfacht. Das schonende Mahlverfahren wird auch noch heute angewendet und verspricht eine gute Qualität.

Das Getreide was gemahlen wird kommt aus der Gegend von regionalen Partnern. Das meiste Mehl wird aus Roggen, Dinkel Schrot und Weizen verarbeitet.

Wer mag kann sich hier auch seine Brotbackmischung kaufen:

Riepenburger Mühlenkruste oder Dinkel pur!

Besichtigungen der Mühle

Hier könnt ihr bei einer tollen Führung / Besichtigung erfahren, wie hart der Beruf als Handwerksmüller wirklich ist und vor allem aber wie interessant.

Es werden einem sowohl die neuen Techniken gezeigt, als auch die alten, wo es noch aufwendiger war Korn zu Mehl zu verarbeiten.

Möchtet ihr eine Führung durch die Riepenburger Mühle machen, bucht bitte vorher einen Termin. Dieser Rundgang dauert in etwa eine Stunde. 

Café Molina – Das Mühlen Café:

Molina ist aus dem Lateinischen und bedeutet Mühle. Das Café Molina ist direkt neben der Riepenburger Mühle, die eine mehr als 700-jährige Tradition besitzt.

Im Café könnt ihr bei herzlicher und freundlicher Stimmung euer Frühstück genießen. Oder soll es lieber ein Kaffee / Tee und ein leckeres Stück Kuchen sein? Auch kein Problem! Die Produkte sind ausschließlich ausgewählte saisonale Produkte der Region. 

Das Café bietet viele tolle Events an die man besuchen kann, wie z.B ein Frühstücksbuffet über Ostern, ein Grillevent oder etwas zum schlemmen für den Mutter/Vatertag.

Aber auch Verkostungen oder Champagner Seminare finden hier manchmal statt.

Adresse

Café Molina
Kirchwerder Mühlendamm 75a
21037 Hamburg
Telefonnummer: 040 63 60 4747
Internetseite: https://www.cafemolina.de/

Adresse und Kontaktdaten

Riepenburger Mühle e.V
Rothenhauschaussee 67
21029 Hamburg
Telefonnummer: 040 7208950 / 0179 2235 120
Internetseite: https://www.riepenburger-muehle.com/

Öffnungszeiten 

Februar – Dezember:  Dienstag – Donnerstag: 14-18 Uhr

Eintrittspreise

An den regulären Öffnungstagen ist der Eintritt frei.

Spenden sind aber immer eine willkommene und vor allem nette Geste.

Wenn man sich eine Führung buchen möchte, sind die Preise wie folgt:

Gruppen: 2,50 Euro pro Person, mindestens aber jedoch 50 Euro 

Für Schulklassen / Kindergärten:

2,00 Euro pro Person, mindestens jedoch 50 Euro.

Es wird darum gebeten, für je 10 Kinder einen erwachsenen Betreuer mitzubringen.

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr auch zur Windmühle. Hier nehmt ihr immer zuerst die S- Bahnlinie 21 und fahrt in Richtung Bergedorf. Entweder steigt ihr an der Haltestelle „Rothenburgort“ oder „Tief Stack“ aus.

Von beiden Haltestellen aus müsst ihr dann noch in einen Bus umsteigen und je nach Buslinie entweder zur Haltestelle „Krummer Hagen“ oder „Riepenburg“ fahren.  Das erste sind ca. 4 Minuten Fußweg, das zweite ca. 10 Minuten bis zur Windmühle. Die gesamte Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dauert knapp 1 Stunde.

Mit dem PKW:

Wenn ihr von der Hamburger Innenstadt kommt, müsst ihr für die Fahrt mit dem Auto ca. 30 Minuten, bei starkem Verkehr auch mal deutlich länger einplanen. Hier nehmt ihr am besten Die A25 und B75 um am schnellsten an eurem Ziel zu sein. Die Ausfahrt HH-Curslack müsst ihr runterfahren und dann den Weg bis Kirchwerder Mühlendamm folgen. Hier gibt es einige Parkmöglichkeiten in der Straße direkt vor Ort.

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelStadtpark Norderstedt
Nächster ArtikelDie besten 7 Restaurants & Cafés um glutenfrei essen zu gehen
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.