TEILEN

Der Stadtteil Finkenwerder, der ursprünglich eine Elbinsel war, gehört heute zum Bezirk Hamburg-Mitte. Eingegliedert wurde Finkenwerder bereits im Jahr 1937. Aufgrund der Lage direkt an der Unterelbe gibt es in Finkenwerder einige schöne Orte, die vor allem in den Sommermonaten zum Verweilen einladen.

Angerenzende Stadtteile sind unter anderem Waltershof, der Bezirk Harburg, Altenwerder und Cranz. Zudem grenzt ein Teil von Finkenwerder an das Bundesland Niedersachsen an.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtIYW1idXJnLCBHZXJtYW55OiBGaW5rZW53ZXJkZXIgLSBOZSZzemxpZztkZWljaCwgRmlua2Vud2VyZGVyIE5vcmRlcmRlaWNoLCBLJm91bWw7aGxmbGVldCBIYXVwdGRlaWNoIC0gNEsgVUhEJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzEwMjEmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzU3NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvenc3Q1BsV1ZELUU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Der Weg durch Finkenwerder

Finkenwerder gestern und heute

Zwischen 1192 und 1236 gab es mehrere Sturmfluten, die dafür sorgten, dass die Insel Gorieswerder auseinanderbrach. Hieraus entstand letztendlich der Stadtteil Finkenwerder, der eine Elbinsel ist. Erstmals offiziell erwähnt wurde Finkenwerder, das damals noch unter dem Namen „Vinkenwerder“ geführt wurde, im Jahr 1236. Zur Namensherkunft lässt sich sagen, dass diese wahrscheinlich von den vielen Finken – einer Vogelart – stammt, die in Finkenwerder schon in sehr frühen Zeiten zu Hauf gefangen wurden. Dies führte zu einer sehr frühen Verordnung zum Schutz der Vögel.

Heute ist Finkenwerder keine Insel mehr. Das ist damit zu begründen, dass ab dem Jahr 1962 Landverbindungen geschaffen wurden.

Finkenwerder bestand zunächst aus zwei Teilen. Einer galt als Hamburger Vorort, während der andere zunächst zum Herzogtum Braunschweig-Lüneburg und danach zum Königreich Hannover gehörte, ehe er auf die Preußen überging.

Den heutigen Ortskern bilden typische Backsteinbauten, die in den 1920er Jahren errichtet wurden. Auch die Deutsche Werft befand sich hier. Diese wurde in den Jahren 1941 bis 1944 umgebaut, sodass hier von nun an U-Boote sowohl gebaut als auch gewartet werden konnten. Im Jahr 1944 diente das Gelände zudem für kurze Zeit als Außenlager des KZ Neuengamme, sodass hier viele Häftlinge untergebracht wurden. Diese stammten vor allem aus Polen, Frankreich, Belgien, Dänemark und aus der Sowjetunion.

Sehenswürdigkeiten in Finkenwerder

Trachten- und Heimatmuseum

Das Trachten- und Heimatmuseum befindet sich am Brack 30. Das Museum, welches sich mit der Geschichte der Umgebung und den damaligen Trachten beschäftigt, wird geleitet vom Finkwarder Danzkring.

Des Weiteren gibt es in Finkenwerder das Gorch-Fock-Haus sowie das Finkenwärder-Gaffel-Consortium.

Gorch-Fock-Halle

Das ursprüngliche Volkshaus wird heute vom TuS Finkenwerder verwendet. Es wurde in den Jahren 1929 und 1930 durch den Architekten Fritz Schumacher errichtet.

Derselbe Architekt hat übrigens auch die kleine Kapelle errichtet, die sich auf dem Alten Friedhof Finkenwerder befindet. Dies geschah in den Jahren 1926 und 1927.

Bunkerruine Fink II

Die Bunkerruine Fink II ist ein Denkmal.

Parks

Wer eine Auszeit vom teilweise stressigen Alltag braucht, kann sich in einen der Parks zurückziehen, die sich in Finkenwerder befinden. Hierzu gehören beispielsweise der Gorch-Fock-Park und der Rüschpark.

Auch die beiden Naturschutzgebiete, Finkenwerder Süderelbe und Westerweiden, die sich im Südwesten der Stadt befinden, dienen der Erholung und laden vor allem in den Sommermonaten zu tollen Ausflügen mit der gesamten Familie ein.

Das bietet Finkenwerder

  • Verschiedene Museen wie beispielsweise das Trachten- und Heimatmuseum
  • Gorch-Fock-Halle
  • Bunkerruine Fink II
  • Verschiedene Parks zur Erholung nach einem stressigen Arbeitstag
  • Zahlreiche Veranstaltungen

Finkenwerder in Kürze

  • Die Fläche beträgt ca. 19,3 Quadratkilometer
  • Rund 11.755 Menschen leben derzeit in Finkenwerder, sodass die Bevölkerungsdichte bei etwa 610 Menschen pro Quadratkilometer liegt
  • Finkenwerder gehört zum Bezirk Hamburg-Mitte
  • Die Buslinien 146, 150, 251, 4717 und X 40 sorgen dafür, dass Sie von A nach B kommen
  • Zahlreiche Kitas und Schulen sind in Finkenwerder ansässig
  • Es gibt alle Geschäfte des täglichen Lebens
  • Hausärzte und Fachärzte sind in Finkenwerder ansässig