TEILEN

Die modernste Kletter- und Boulderhalle in ganz Deutschland befindet sich in unserem schönen Hamburg – genauer gesagt im Stadtteil Wilhelmsburg im Inselpark.

Hier könnt ihr auf ca. 3500 m2 Kletterwänden und an bis zu 17 Meter hohen Wänden euer Können und euren Mut auf die Probe stellen.

Auch die vielen verschiedenen Kletterrouten sind perfekt für Jedermann – Hier kommen nicht nur Profis auf ihre Kosten, sondern auch für Einsteiger oder Neuanfänger gibt es tolle Routen zum Ausprobieren.

Was kann man in der Nordwandhalle machen?

Hier in der Nordwandhalle hat man mehrere Aktivitäten, denen man nachgehen kann. Das wären z.B

BouldernBouldern ist ein Klettern ohne Ausrüstung bzw. Sicherheitsgurte. Hier hat man als einzige Sicherheit die 4 Meter Höhe und die dicken Fallschutzmatten, aber genau das ist es, was die Leute lieben. Den Nervenkitzel!

Hier kann man senkrechte, geneigte oder gerade Wände beklettern. Aber auch Überhänge, Dächer und vieles mehr… Das coole? Jede Woche gibt es neue Routen und Aktionen die man lösen muss.

Boulder Routen gibt es hier in der Nordwandhalle innen und außen.

Seilklettern: Ihr liebt die Höhe, Abenteuer und Grenzerfahrungen? Dann ist Seilklettern für euch genau das richtige. Sobald man erstmal einige Routen geschafft hat, will man immer mehr.

Hier ist man befestigt und erklimmt hohe Wände.

Aber auch der Zusammenhalt du der Spaß zählt für dich und deinen Kletterpartner.

Kletter-Gym.: Das ist ein separater Trainingsbereich mit einigen Bodyweight Trainingsgeräten die einen auf das Kletter- und Bouldern vorbereiten.

Hier gibt es z.B ein Campus Board, ein Steckbrett und ein Moonboard.

Wie sind die Preise?

Tageskarte Klettern und Bouldern:

Erwachsener:  16,50 Euro           ermäßigt: 12,50 Euro

11er Karte: 165 Euro                   ermäßigt: 125 Euro

Nur Bouldern:

Erwachsener:  13 Euro           ermäßigt: 10,50 Euro

11er Karte: 130 Euro                   ermäßigt: 105 Euro

Kinder und Aufsichtspersonen:

Tageskarte Kinder bis 4 Jahre: 4,90 Euro

Tageskarte Kinder ab 5 Jahre – 13 Jahre: 7,90 Euro

Aufsichtsperson: 8 Euro

Angebote:

Kletter- und Boulder Abo: 65 Euro/ Monat

Boulder Abo: 49 Euro /Monat

Jahreskarten:

Klettern und Bouldern: 650 Euro               ermäßigt: 490 Euro

Bouldern:  490 Euro                                  ermäßigt: 390 Euro

Adresse

Die Adresse der Kletter- und Boulderhalle ist folgende:

Nordwandhalle
Am Inselpark 20
21109 Hamburg
Telefonnummer:  040 209 33 8620
Emailadresse: info@nordwandhalle.de 
Website:  Nordwandhalle – Klettern und Bouldern in Hamburg

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Nordwandhalle sind folgende:

Montag-Freitag: 10-23 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags: 10-22 Uhr

Kurse und Events:

Hier in der Nordwandhalle kann man nicht nur frei klettern, wer Lust hat kann auch einen der vielen Kurse und Events besuchen. Hier haben wir mal die wichtigsten zusammengefasst:

Anfänger und Fortgeschrittenen Kurse:

Hier finden wöchentliche Kurse für jedermann statt. Von 1x 1,5 Stunden Kurs bis mehrmals 3 h ist hier alles dabei. Und danach werdet ihr sehen, könnt ihr schon viel mehr als vorher. Und wer mag kann sich sogar einen Personaltrainer buchen!

Wöchentliches Training: 

Hier kann man jede Woche eine oder zwei Trainingsstunden nehmen. Diese sind in Altersklassen eingeteilt. Die kleinsten beginnen ab 5 Jahren und das bis Open End. Das kostet ca. 69 Euro im Monat.

Die Kurszeiten findet ihr Online, je nach Altersgruppe.

Ferienangebote:

Langeweile in den Ferien? Gibt es hier nicht. Ab 5-17 Jahren geht das Ferienangebot und kostet einmalig 79 Euro pro Kind.

Hier im Preis enthalten sind i6 Stunden Bouldern, ein Mittagessen und natürlich auch Mineralwasser und Apfelwasser so viel man mag.

Events:

Mit vorheriger Anmeldung kann man in der Nordwandhalle auch Betriebsausflüge, Sommerfeste oder teambildende Maßnahmen ausrichten.

Aber auch Kindergeburtstage oder Schulklassen besuchen die Kletterhalle sehr gerne.

Die gute Küche – Das Refugium:

Nach einer langen und ausgiebigen Klettersession muss man sich selbstverständlich erstmal stärken – Das kann man perfekt im hauseigenen Restaurant Refugium. Faire Preise – Ökologisch – Nachhaltig -Regional.

Hier gibt es alles was das man für einen krönenden Tagesabschluss benötigt.

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Kommt man vom Hamburger HBF fährt man ca. 20 Minuten zum Inselpark. Man muss über die Elbbrücken Richtung Wilhelmsburg und fährt am besten in die Dratelnstraße. Dort befinden sich am Inselpark direkt gebührenpflichtige Parkplätze.

Die Zufahrt dafür ist die Neuenfelder Straße.

Einen Sonderparktarif bekommt man, wenn man dem Tresen-Team sein Kennzeichen nennt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln geht es ab Hauptbahnhof schnell.

Mit der S3 oder S31 kann man bis zur Haltestelle „Wilhelmsburg“ fahren.

Dann hat man noch einen Fußweg von ca. 8 Minuten.

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHochwasser in Hamburg
Nächster ArtikelMadebyYou – Keramik selbst bemalen
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.