TEILEN

Im Bezirk Altona liegt der Hamburger Stadtteil Groß Flottbek. Im Gegensatz zu vielen anderen Stadtteilen ist dieser Stadtteil relativ klein, bietet aber jede Menge Wohnraum. Dieser ist überaus gefragt, denn der Stadtteil ist sehr gut gelegen und angebunden. Innerhalb weniger Minuten erreicht man dank der hervorragenden Anbindung das Stadtzentrum sowie einige Einkaufszentren. Auch Einkaufsmöglichkeiten stehen hier zur Genüge zur Verfügung. Da diverse Kindergärten und Schulen vorhanden sind, gilt Groß Flottbek als familienfreundlicher Bezirk.

Angrenzende Stadtteile sind Osdorf, Othmarschen und Bahrenfeld.

Groß Flottbek in Kürze

  • Der Stadtteil hat eine Größe von ca. 2,4 Quadratkilometern und gehört somit zu den kleinen Hamburger Stadtteilen
  • Derzeit leben in hier ca. 11.100 Menschen, sodass sich eine Bevölkerungsdichte von ca. 4.630 Einwohnern pro Quadratkilometer ergibt
  • Groß Flottbek gehört zum Bezirk Altona
  • Die Bundesstraße B 431 führt durch Groß Flottbek
  • In dem Stadtteil und in der direkten Umgebung gibt es verschiedene Schulen und Kindergärten
Eine kurze Reise durch Groß Flottbek

Groß Flottbek gestern und heute

Es ist davon auszugehen, dass bereits ca. 8.000 Jahre vor Christus die erste Besiedlung in dem Stadtteil stattfand, und zwar durch Jäger und Sammler. Erste Siedlungen wurden ca. ab dem Jahr 2.800 vor Christus errichtet. Damals waren es die Menschen der sogenannten Trichterbecherkultur, die sich hier ansiedelten. Noch heute gibt es ein Relikt aus dieser Zeit, und zwar das sogenannte Hünengrab. Dieses ist auf dem in Wilhelmshön ansässigen Sportplatz zu finden.

Erstmals in einer offiziellen Urkunde erwähnt wurde der Stadtteil im Jahr 1305. Im Laufe der Jahrhunderte gehöre der Stadtteil zu unterschiedlichen Grafschaften, zu denen beispielsweise die Grafschaft Holstein-Pinneberg gehörte. Somit gehörte Groß Flottbek auch ein paar Jahre lang zur dänischen Krone, bevor es 1866 an Preußen fiel. Eingemeindet nach Hamburg wurde Groß Flottbek jedoch erst im Jahr 1938.

Sehenswürdigkeiten in Groß Flottbek

Denkmalgeschützte Gebäude

Der Stadtteil bietet eine Vielzahl denkmalgeschützter Gebäude, zu denen beispielsweise die Schule in der Röbbek Straße gehört. Und die Volkshochschule, die sich an der Waitzstraße befindet. Zudem gibt es in Groß Flottbek noch heute einige Häuser, die über ein Reetdach verfügen.

Flottbeker Kirche

Die Flottbeker Kirche ist die größte Kirche im Stadtteil. Sie agiert im Zusammenschluss mit der Bugenhagenkirche.

Lise-Meitner-Park

Der Lise-Meitner-Park ist der größte Park in diesem Stadtteil. Vor allem in den Sommermonaten zieht es viele Hamburger hierher, denn inmitten der großen Grünanlagen kann man sich hervorragend vom teilweise stressigen Alltag erholen.

Das bietet Groß Flottbek

  • Zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude
  • Zwei große Kirchen
  • Lise-Meitner-Park als Erholungsgebiet

Quelle: Wikipedia

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.
Mehr Artikel

TEILEN
Vorheriger ArtikelOsdorf
Nächster ArtikelLokstedt
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.