TEILEN

Winterhude ist ein Stadtteil, der im Bezirk Hamburg-Nord liegt. Winterhude selbst ist nochmals in sechs Ortsteile untergliedert und gilt derzeit als einer der größten Stadtteile der Hansestadt.

Zu den sechs Ortsteilen gehören unter anderem:

  • Winterhude Nord

Zu diesem Ortsteil gehören die Bereiche Alsterdorfer Straße, nördlicher Stadtpark, Marktplatz und Carl-Cohn-Straße.

Wesentlicher Bestandteil sind die Geschäfte, die das Zentrum am Marktplatz bilden.

  • Winterhude Süd

Hierzu gehören der Bereich Außenalster, Gertingstraße, südlicher Stadtpark, Mühlenkamp und Barmbeker Straße.

Der Stadtteil zeichnen sich vor allem durch seine vielen Villen aus.

  • City Nord

In diesem Stadtteil befinden sich beinahe ausschließlich Geschäfte und Bürogebäude.

  • Jarrestadt

Zu diesem Ortsteil gehören die Bereiche Saarlandstraße, Barmbeker Straße, Jarrestraße und Weidestraße.

Geprägt ist der Ortsteil vor allem durch die vielen hohen Wohnbauten, in denen heute sehr viele Menschen eine Wohnung finden.

  • Östliches Winterhude

Hierzu gehört vor allem das Pergolenviertel. Des Weiteren entstand in diesem Ortsteil vor wenigen Jahren ein komplett neues Wohngebiet, und zwar am alten Güterbahnhof.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtIYW1idXJnLiBXaW50ZXJodWRlLiBTdGFkdHBhcmsuJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzEwMjEmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzU3NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvWGR5cFgtRHZHdG8/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Winterhude gestern und heute

Winterhude wurde im Jahr 1250 zum ersten Mal im Rahmen einer offiziellen Urkunde namentlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Winterhude verschiedenen Besitzern zugezählt. So gehörte es beispielsweise im 14. Jahrhundert dem Kloster Harvestehude, welches letztendlich aufgelöst wurde.

Nachdem Winterhude viele Jahrhunderte lang ein kleines Bauerndorf war, in dem nicht viel passierte, erfolgte ab dem Jahr 1860 der Aufschwung des Stadtteils, der so langsam zu einer kleinen Stadt herangewachsen war.

Zum Hamburger Vorort wurde Winterhude im Jahr 1874 ernannt, bevor im Jahr 1894 die endgültige Zuzählung zur Stadt Hamburg erfolgte. Durch den Aufschwung, der nun schon einige Jahre anhielt, zog es ab den 1970er Jahren immer mehr Menschen in die Gegend, sodass diverse neue Wohnungen entstanden.

Sehenswürdigkeiten in Winterhude

In Sachen Sehenswürdigkeiten hat Winterhude einiges zu bieten.

Bauwerke

Das Wahrzeichen des Stadtteils ist sicherlich der ehemalige Wasserturm, der ein Planetarium beherbergt. Er liegt direkt im Stadtpark. Der Turm, der im Jahr 1916 errichtet wurde, hat eine Höhe von 64,5 Metern. Auf einer Höhe von 42 Metern befindet sich eine Aussichtsterrasse, die für Besucher geöffnet ist. Von hieraus erhält man einen hervorragenden Blick über große Teile des Ortes.

Ein weiteres sehenswertes Gebäude ist die Matthäuskirche, die im neobarocken Stil errichtet wurde. Sie wurde in den Jahren 1910 bis 1912 erbaut.

Sport

In Winterhude sind verschiedene Sportvereine, zu denen beispielsweise Tennis- und Hockeyvereine, aber auch Fußballvereine gehören, angesiedelt. Zudem befindet sich in diesem Stadtteil das Leichtathletikstadion mit der Jahnkampfbahn.

Kultur

Zu den beliebtesten und bekanntesten kulturellen Einrichtungen des Stadtteils gehört die Komödie Winterhuder Fährhaus, die im Jahr 1988 gegründet wurde. Hier werden vor allem Boulevardkomödien aufgeführt.

Ebenso sind in Winterhude das Kampnagel und das Goldbekhaus ansässig.

Das bietet Winterhude

  • Zahlreiche interessante Gebäude
  • Verschiedene kulturelle Einrichtungen
  • Diverse Sportstätten
  • Einen großen Stadtpark sowie zahlreiche kleinere Parkanlagen
  • Den Wasserturm mit integriertem Planetarium und Aussichtsplattform, der als Wahrzeichen des Stadtteils gilt.

Winterhude in Kürze

  • Die Fläche von Winterhude beträgt 7,6 Quadratkilometer, sodass der Stadtteil zu den größten der Hansestadt gehört
  • Derzeit leben in Winterhude etwa 55.490 Einwohner
  • Hieraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von rund 7.300 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Winterhude gehört zum Bezirk Hamburg-Nord
  • Durch Winterhude führt die Bundesstraße B 5. Auch die U-Bahn-Linien U 1 und U 3 verlaufen durch Winterhude und sorgen somit für eine gute Verkehrsanbindung
  • In Winterhude gibt es verschiedene Schulen, zum Beispiel die Gesamtschule Winterhude, die Heinrich-Hertz-Schule oder die Grundschule Alsterdorfer Straße
TEILEN
Vorheriger ArtikelSchanzenviertel
Nächster ArtikelEppendorf