TEILEN

Barmbek-Süd ist ein Stadtteil der Hansestadt Hamburg und liegt im Bezirk Hamburg-Nord. Erst im Jahr 1951 wurde Barmbek-Süd zum eigenständigen Stadtteil. Davor bestand ein Zusammenschluss der Stadtteile Barmbek-Süd, Barmbek-Nord und Dulsberg.

Angrenzende Stadtteile sind Barmbek-Nord, Dulsberg, Eilbek, Uhlenhorst und Winterhude.

Barmbek-Süd gestern und heute

Erstmals im Rahmen einer offiziellen Urkunde erwähnt wurde Barmbek im Jahr 1271. Aufgrund archäologischer Funde, die im Jahr 1927 gemacht wurden, ist jedoch davon auszugehen, dass der Stadtteil bereits etwa 800 v. Ch. besiedelt war.

Barmbek gehörte früher dem Grafen von Holstein. Dieser war jedoch in finanzielle Nöte geraten und verkaufte den Ort an das Hospital zum Heiligen Geist.

Ab dem Jahr 1784 begann man damit, verschiedene Teile der zur Gemeinde gehörenden Weiden an die Kätner zu verteilen. Der Großteil dieser Weiden befand sich auf dem Gelände des heutigen Stadtparks. Noch bis zum Jahr 1830 gehörte Barmbek zum Hospital, ehe es an Hamburg überging.

Hufner und auch Kätner, denen große Weiden gehörten, begannen ab ca. 1800 damit, verschiedene Flächen zu verkaufen, damit auf diesen Geschäftsräume und Wohngrundstücke errichtet werden konnten. Die Besiedlung des Stadtteils nahm hierdurch rasant zu, sodass im Jahr 1867 die erste Pferdebahn errichtet wurde, und zwar entlang der Hamburger Straße.

Sehenswürdigkeiten in Barmbek-Süd

In Barmbek-Süd gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Bauwerke

In der Flotowstraße befinden sich noch heute alte Backsteingebäude, die aus den 1920er Jahren stammen. Sie sind beeindruckend und sollten daher unbedingt besichtigt werden.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Badeanstalt „Bartholomäusstraße“. Eröffnet wurde sie im Jahr 1890. Die Badeanstalt besteht aus zwei Schwimmhallen. Außerdem gibt es 77 Wannenbäder und 30 Brausen. Besonders ist zudem die öffentliche Bibliothek, die sich innerhalb der Badeanstalt befindet. Auch optisch hat dieses Gebäude einiges zu bieten.

Das Einkaufszentrum Hamburger Meile ist nicht nur architektonisch gelungen, sondern lädt auch zum Shoppen und Verweilen ein. Hier gibt es alles, was das Shopping-Herz begehrt, und zwar bereits seit dem Jahr 1970.

Ein weiteres Highlight des Stadtteils ist die Bugenhagenkirche, die im Jahr 1927 erbaut wurde, und zwar durch Emil Heynen. Eingeweiht wurde der Bau im Jahr 1929 und seitdem werden hier regelmäßig Gottesdienste abgehalten.

Nicht weniger sehenswert ist das Haus der PRO, eine sogenannte Hamburger Burg. Hierbei handelt es sich um ein Wohnhaus in der für diesen Baustil typischen Form.

Ein Besuch des Haus Flachsland lohnt sich ebenfalls. Es handelt sich dabei um das ehemalige Haus der Jugend, in dem heute das Puppentheater und das Hamburger Konservatorium spielen. Ein weiteres Theater ist das Theater an der Marschnerstraße. Es wurde im Jahr 1956 eröffnet, nachdem zuvor die Schaubühne im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war.

Parks

In Barmbek-Süd gibt es verschiedene Parks. Hierzu gehört beispielsweise der Schleidenpark, welcher in den Jahren 1903 und 1904 angelegt wurde. Ebenso befindet sich der Johannes-Prassek-Park in Barmbek-Süd.

Wer in einen größeren Park möchte, der kann auch in den Hamburger Stadtpark gehen. Dieser liegt zwar im Stadtteil Winterhude, ist aber von Barmbek-Süd aus problemlos und schnell erreichbar.

Das bietet Barmbek-Süd

  • Verschiedene historische Bauten
  • Diverse große Kirchen
  • Verschiedene Parks, in denen man nach einem stressigen Arbeitstag entspannen kann

Barmbek-Süd in Kürze

  • Der Stadtteil hat eine Fläche von rund 3,1 Quadratkilometer
  • Derzeit leben in Barmbek-Süd rund 35.800 Menschen
  • Hieraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von ca. 11.550 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Barmbek-Süd gehört zum Stadtteil Hamburg-Nord
  • Die Bundesstraße B 5 verläuft durch diesen Stadtteil
  • Auch die U-Bahn-Linie U 3 führt hier entlang
  • In Barmbek-Süd gibt es alle Geschäfte des täglichen Bedarfs
  • Verschiedene Schulen sind hier ansässig

Quelle: Wikipedia

TEILEN
Vorheriger ArtikelWandsbek
Nächster ArtikelNeustadt