TEILEN

Der Stadtteil Hummelsbüttel liegt im Hamburger Bezirk Wandsbek. Im Süden des Stadtteils grenzt die Alster an. Außerdem gibt es Grenzen zu den Stadtteilen Fuhlsbüttel, Norderstedt, Langenhorn und Poppenbüttel.

Früher gab es in Hummelsbüttel zahlreiche mit Reetdächern eingedeckte Häuser. Heute ist lediglich eines dieser Häuser noch erhalten.

Hummelsbüttel, das einst durch seine schöne Natur bekannt war, glänzt heute vor allem durch die zahlreichen Hochhäuser. Diese haben ein vollkommen neues Bild des Stadtteils geformt.

Hummelsbüttel gestern und heute

Zum ersten Mal wurde Hummelsbüttel, welches damals noch ein Dorf war, im Jahr 1319 im Rahmen einer offiziellen Urkunde erwähnt. Es gibt Belege, dass etwa zur Hälfte des 13. Jahrhunderts vor allem mit Korn gehandelt wurde.

Die Ritter von Hummelsbüttel gehörten im 14. Jahrhundert zu den mächtigsten Rittern in Holstein. Nach einem Kampf gegen die Grafen von Holstein und Schauenburg ging Hummelsbüttel jedoch an diese über, und zwar im Jahr 1346. Bis zum 16. Jahrhundert blieb das Dorf folglich im Besitz dieser Grafen.

Im Jahr 1528 ging Hummelsbüttel an die Grafschaft Holstein-Pinneberg über, doch die Grafschaft endete im Jahr 1640 mit dem Tod des letzten Grafen. Deshalb fiel Hummelsbüttel an Dänemark.

Nachdem sich Preußen und Schleswig-Holstein im Jahr 1867 zusammenschlossen, erfolgte die Eingliederung Hummelsbüttels, ehe es im Jahr 1937 endgültig zum Stadtteil von Hamburg ernannt wurde.

Hummelsbüttel galt lange Zeit als grünes Dorf. Doch nach der Eingliederung nach Hamburg änderte sich das ab den 1950er Jahren. Es wurden immer mehr Hochhäuser errichtet, die kaum noch etwas übrig ließen von dem ursprünglichen Charme des einstigen Bauerndorfes.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtEcm9obmVuZmx1ZyAmdXVtbDtiZXIgSGFtYnVyZy1IdW1tZWxzYiZ1dW1sO3R0ZWwmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7MTAyMSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NTc0JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9YWERiMGhfVFZpTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Sehenswürdigkeiten in Hummelsbüttel

Natur

In der Nähe der Hummelsbüttler Feldmarkt gibt es ein Erholungsgebiet, welches nahezu naturbelassen ist. Das gemeinnützige Projekt dient dazu, den Hamburgern, die im Alltag oft von Stress geplagt sind, eine Auszeit zu verschaffen. Hier kann man sich nicht nur ausruhen und die wunderschöne Natur genießen, sondern auch verschiedene Sportarten treiben. Dank zahlreicher Wohnwagenstellplätze können auch Gäste von außerhalb anreisen und das schöne Gebiet erkunden.

Ebenfalls für eine Auszeit sorgen Besuche im Raakmoor oder in den Hummelsbüttler Mooren.

Wenn Sie sich nach etwas Natur sehnen, sollten Sie sich zudem den ehemaligen Müllberg und den Hummelsee nicht entgehen lassen. Hier lässt es sich ebenfalls herrlich entspannen.

Sievertsche Tongrube

Auf jeden Fall einen Ausflug wert ist die Sievertsche Tongrube, die aus der Holstein-Warmzeit stammt. Noch heute können Sie hier limnische und marine Ablagerungen erkennen.

Sport

In Hummelsbüttel stehen Ihnen zahlreiche Sportmöglichkeiten zur Verfügung. So können Sie hier beispielsweise Fußball oder Tischtennis spielen.

Kirchen

Eine der interessantesten Kirchen in Hummelsbüttel ist die Christopheruskirche der evangelisch-lutherischen Gemeinde. Diese wurde ab dem Jahr 1952 errichtet und im Jahr 1955 fertiggestellt. Später entstand noch das dazugehörige Gemeindehaus. Die Kirche gehört heute zu den Kulturdenkmälern Hamburgs.

Das bietet Hummelsbüttel

  • Zahlreiche Naturgebiete, in denen Sie sich vom stressigen Alltag erholen können, wie beispielsweise das Hummelsbüttler Moor
  • Die Sievertsche Tongrube
  • Verschiedene Sportmöglichkeiten
  • Die evangelisch-lutherische Christopheruskirche

Hummelsbüttel in Kürze

  • Hummelsbüttel ist ca. 9,2 Quadratkilometer groß
  • Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei rund 18.400
  • Hieraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von ca. 2.000 Einwohnern pro Quadratkilometer
  • Hummelsbüttel liegt im Bezirk Wandsbek
  • Die Gegend ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden
  • Sie finden Ärzte verschiedener Fachrichtungen in Hummelsbüttel
  • Kitas und Schulen gibt es für jeden Bedarf
  • Geschäfte für den täglichen Einkauf sind in großer Vielzahl vorhanden

Quelle: Wikipedia

TEILEN
Vorheriger ArtikelDuvenstedt
Nächster ArtikelHarvestehude