TEILEN

Es wird Zeit, wieder herauszugehen!

An Ostern bietet es sich an, wieder ein bisschen vor die Tür zu gehen und Hamburg zu erkunden. Wenn du noch keine Ahnung hast, was du machen kannst, schau einfach in unsere Empfehlungen: Unter unseren Tipps für Osterausflüge in Hamburg ist für jede:n etwas dabei.

Unsere 5 Tipps für Osterausflüge in Hamburg

Hamburg bietet unzählige Möglichkeiten, an Ostern etwas zu erleben. Wir haben fünf Ausflugstipps für dich, mit denen du dir alleine oder gemeinsam mit deinen Herzmenschen die Zeit vertreiben kannst.

Tipp:
Möchtest du lieber außerhalb Hamburgs etwas erleben, klicke einfach hier und gelange zu unseren 5 Tipps für Ausflüge im Hamburger Umland.

Hansestadt Stade erkunden

Gut, Stade ist nicht ganz Hamburg, aber super bequem mit den Öffis oder dem Auto zu erreichen. Dafür erwartet dich eine kleine, süße und historische Hansestadt, die wie wir direkt an der Elbe liegt. Die Altstadt lädt zum Bummeln und Shoppen ein, vor allem die Gebäude aus den unterschiedlichen Epochen. Schau auch auf jeden Fall im Alten Hafen vorbei und besichtige die Speicher. Das Schöne an Stade ist, dass die meisten Sehenswürdigkeiten alle in der Altstadt sind, die du zu Fuß ablaufen kannst.

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer und Neuwerk

Zwar befindet sich der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer und Neuwerk nicht direkt in Hamburg, aber er gehört zu unserer schönen Hansestadt. Geografisch liegt er vor Cuxhaven. In dem UNESCO-Weltnaturerbe kannst du auf Entdeckungsreise gehen und dabei rund 2.000 Tierarten kennenlernen. Dazu zählen beispielsweise Robben und Schweinswale.

  • Tipp: Auf dem Erlebnispfad erwarten dich 14 Stationen, die jede Menge Wissen über beispielsweise den Naturschutz vermitteln. Außerdem gibt es das Angebot, eine 6-stündige Erlebnisfahrt mitzumachen, bei der du ebenfalls eine Menge lernst und die dich zu den Hotspots bringt.
  • Anfahrt: Nimm den Bus der Linie 1002 bis »Cuxhaven-Sahlenburg-Strand« oder den 1006er-Bus zum Fährhafen »Alte Liebe«. Dann geht es mit dem Schiff weiter. Eine Alternative Hier zur HVV-Fahrplanauskunft.

Hagenbecks Tierpark und/oder Tropen-Aquarium

Tiere erleben und kennenlernen, ist für Groß und Klein immer ein Erlebnis. Für einen Ausflug, bei dem du auf wilde Tiere triffst, bietet sich der Hagenbecks Tierpark bzw. das Tropen-Aquarium an. Du kannst nur eins davon besuchen oder beide -ganz wie du Lust und Laune hast. Im Tierpark erwarten dich über 1800 Tiere, während im Tropen-Aquarium rund 300 Arten beheimatet sind.

  • Tipp: Mehr zum Hagenbecks Tierpark und zum Tropen-Aquarium findest du hier.
  • Eintritt: Erwachsene:r 24 €, Kinder 18 €, Familienkarte ab 68 €. Kombikarte Tierpark und Tropen-Aquarium Erwachsene:r 25 €, Kinder 34 €
  • Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
  • Anfahrt: Vor Ort gibt es eine begrenzte Zahl von kostenpflichtigen Parkplätzen. Fahre mit der U2 oder alternativ mit dem Bus der Linie X22, 392, 22, 391 oder 281 bis »Hagenbecks Tierpark«. Von allen Haltestellen sind es nur wenige Gehminuten. Hier zur HVV-Fahrplanauskunft.

Tierpark Hagenbeck
Lokstedter Grenzstraße 2
22527 Hamburg

Musical besuchen

In Hamburg laufen derzeit mehrere Musicals, für die du dir Karten kaufen kannst. Ein Musicalbesuch eignet sich vor allem für den Abend oder wenn das Wetter nicht so schön ist und du dennoch keine Lust hast, zu Hause zu sitzen.

Eine Auswahl der aktuellen Musicals in Hamburg:

Altes Land entdecken

Ob ein Spaziergang oder eine Radtour: Das Alte Land ist immer einen Besuch wert – vor allem im Frühjahr, wie ich finde. Wer auf den Charme von Ländereien, Bauernhäusern und Obstplantagen steht, ist südlich der Elbe bestens aufgehoben. Im März beginnt die Obstblüte, die dieser Ecke einen ganz besonderen Flair verleiht und dazu einlädt, die Gegend und die Hofläden zu erkunden.

  • Anfahrt: Mit der S3 fährst du bis »Neugraben«. Von da aus steigst du in den 257-er Bus bis »Hasselwerder Straße«. Hier zur HVV-Fahrplanauskunft.

Babette Burgdorf

Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie besten 5 Tipps für Osterausflüge im Hamburger Umland
Nächster ArtikelHamburg Burlesque Festival
Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“