TEILEN

Bei Sasel handelt es sich um einen Hamburger Stadtteil, der zum Bezirk Wandsbek gehört. Angrenzende Stadtteile sind Poppenbüttel, Farmsen-Berne, Lemsahl-Mellingstedt, Volksdorf, Wellingsbüttel und Bergstedt.

Der Stadtteil hat eine Fläche von etwa 8,4 Quadratkilometern und bietet derzeit rund 23.750 Einwohnern eine Heimat.

Sasel in Kürze

  • Fläche von rund 8,4 Quadratkilometern
  • gehört somit zu den mittelgroßen Stadtteilen der Hansestadt
  • Derzeit leben in Sasel rund 23.750 Menschen, sodass sich eine Bevölkerungsdichte von etwa 2.827 Einwohnern ergibt
  • Sasel gehört zum Bezirk Wandsbek
  • Schulen und Kitas sind vorhanden
  • Geschäfte des täglichen Bedarfs sind vorhanden
  • Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen sind natürlich ansässig

Sasel gestern und heute

Erstmals erwähnt wurde der Stadtteil im Rahmen einer offiziellen Urkunde im Jahr 1293. Es ist aber davon auszugehen, dass es deutlich älter ist.

Anders als viele umliegende Dörfer wurde Sasel im Laufe der Jahrhunderte niemals zum Gut, sondern blieb immer ein Bauerndorf. Es gehörte seit dem späten Mittelalter zu Holstein und ging später an Dänemark über. Gemeinsam mit der Provinz Schleswig-Holstein ging Sasel jedoch in den Jahren 1864 bis 1667 an Preußen über.

Nach Hamburg eingemeindet wurde Sasel im Jahr 1937.

Regelmäßige Veranstaltungen in Sasel

Wochenmarkt

Jeden Donnerstag und Samstag findet auf dem Saseler Markt der Wochenmarkt statt, und zwar am Vormittag.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

In diesem Stadtteil gibt es verschiedenen Kirchen. Am Saseler Markt befindet sich die Vicelinkirche, die im Jahr 1962 erbaut wurde. Es handelt sich um eine evangelisch-lutherische Kirche.

Auch die Lukaskirche, die ebenfalls evangelisch-lutherisch ist, befindet sich in dem Stadtteil, und zwar in der Straße Auf der Heide. Sie wurde im Jahr 1965 gebaut.

Rathaus

Am Saseler Markt befindet sich zudem das ehemalige Rathaus, welches inzwischen zum amerikanischen Restaurant umfunktioniert wurde.

Parks

In unmittelbarer Umgebung zum Markt befindet sich der Gutspark, der zum Sasel-Haus gehört. Er bietet die Möglichkeit zur Erholung, denn die vielen Grünflächen sind überaus einladend.

An den Norden des Stadtteil schließt sich außerdem das Naturschutzgebiet Hainesch/Iland an, welches durch den Bach Saselbek durchzogen wird. Hier gibt es nicht nur eine wunderschöne Natur, sondern auch die Alte Mühle, die besichtigt werden kann.

Ein weiteres Naturhighlight bietet der Alsterwanderweg, der sich im Westen an den Stadtteil anschließt.

Das bietet Sasel

  • Vicelinkirche und Lukaskirche
  • Altes Rathaus, welches heute als amerikanisches Restaurant dient
  • Verschiedene Parks und Naturschutzgebiete, sowie Wanderwege

Quelle: Wikipedia

Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.
Mehr Artikel