TEILEN

In Wandsbek gibt es diverse Kulturdenkmäler, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen möchten. Schauen Sie sich die Kulturdenkmäler in Wandsbek an.

Denkmäler in Wandsbek

  • Grenzstein in der Bergstedter Chaussee 30
  • Vorgeschichtlicher Grabhügel in der Bergstedter Chaussee
  • Vorgeschichtlicher Turmhügel, Insel im Teich des Rodenbeker Quellentals
  • Grabhügel aus der Stein- und Bronzezeit im Kortenland 11
  • Denkmal vor dem Maria-Magdalen-Kloster in der Richardstraße 77
  • Grabhügel im Swartenhorst 58
  • Vorgeschichtliches Steingrab am Poppenbüttler Stieg
  • Vorgeschichtliche Grabhügel am Bilenbarg
  • Vorgeschichtliche Grabhügel am Fiersbarg
  • Vorgeschichtlicher Grabhügel am Bilenbarg, Birkenhöhe
  • Grabhügel aus der Bronzezeit im Tannengrünweg 23, 25, Birkenhöhe 22
  • Matthias-Claudius-Stein aus dem Jahr 1840 im Wandsbeker Gehölz
  • Plastiken Römischer Krieger und Frauenplastik im Wandsbeker Gehölz
  • Plastik, Bei der Marienanlage
  • Plastik und große Vase im Wandsbeker Gehölz
  • Findling als Grenzstein in der Hammer Straße, Asmusweg
  • Attika des ehemaligen Schlosses in Wandsbek, Am Alten Posthaus 1
  • Vorgeschichtlicher Grabhügel im Kreienhoop, Moorblick
  • Vorgeschichtlicher Grabhügel „Waterunserberg“, Am Bronzehügel
  • Grabhügel aus der Bronzezeit in der Friedrich-Kirsten-Straße, in der Nähe der Poppenbüttler Landstraße
  • Grab des Dichters Detlev von Liliencron, Am Friedhof

Dänischer Meilenstein aus dem Jahr 1843 in der Bargteheider Straße 91

  • Dänischer Meilenstein aus dem Jahr 1843 in der Meiendorfer Straße
  • Grenzstein in der Ringstraße 217, am Volksdorfer Wald
  • Grenzstein an der heutigen Landesgrenze zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein in der Meiendorfer Straße, Hamburger Straße
  • Grenzstein aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in der Rahlstedter Straße 185
  • Archäologischer Fundplatz in Sasel im Mellingburgredder
  • Dänischer Meilenstein aus dem Jahr 1843 in der Ahrensburger Straße 152, 154
  • Wasserbehälter-Bau, Am Grundwasserwerk 26
  • Vorgeschichtlicher Grabhügel in der Heinrich-von-Ohlendorff-Straße, in der Nähe der U-Bahn
  • Baudenkmal „Eulenkrufpfad 2“ im Eulenkrugpfad 2, 4
  • Heinrich-Rantzau-Grenzstein, Eilbeker Weg, In der Nähe von Nummer 199
  • Gräbergruppe auf dem Kirchhof der Christuskirche an der Robert-Schuman-Brücke
  • Grab des Generals von Moltke an der Robert-Schuman-Brücke
  • Mausoleum des Grafen Schimmelmann aus dem Jahr 1790 an der Robert-Schuman-Brücke
  • Löwenplastiken in der Schloßstraße
  • Kriegerplastik aus dem Jahr 1770 in der Goethestraße 1 d
  • Silberrelief aus dem Jahr 1625 an der Robert-Schuman-Brücke
  • Grenzstein an der Ahrensburger Straße, Ecke Luetkensallee
  • Grenzsteine an der Ahrensburger Straße, in der Nähe von Nummer 57
  • Grenzstein für Hamburg am Friedrich-Ebert-Damm, Walddörferstraße
  • Frügeschichtliches Hügelgrab „Knastberg“ im Wellingsbüttler Weg 100
  • Mausoleum in Wohldorf-Ohlstedt
  • Archäologischer Fundplatz in der Herrenhausallee 4, Holländerberg

Kirche in Wandsbek

  • Evangelisch-lutherische Kirche in Hamburg-Bergstedt aus dem 13. Jahrhundert am Wohldorfer Damm 8
  • Osterkirche aus dem Jahr 1863 in der Wandsbecker Chaussee 192
  • Erlöserkirche aus den Jahren 1957 bis 1960 im Bramfelder Weg 23
  • Evangelisch-lutherische Kirche in Hamburg-Rahlstedt in der Pfarrstraße 19

Besondere Häuser in Wandsbek

  • Bauernhaus am Bergstedter Markt 3
  • Haus am Volksdorfer Damm 271
  • Landhaus „Mahr“ aus Klinkern und mit Reetdach aus den Jahren 1911 bis 1912 in der Hohenbergstedt 21
  • Ehemaliges Armenhaus aus dem Jahr 1882 in der Bergstedter Chaussee 203
  • Wohnhaus aus dem Jahr 1894 in der Bramfelder Chaussee 259
  • Gebäude aus Fachwerk mit Reetdach, erbaut um das Jahr 1800, am Duvenstedter Damm 6
  • Schulhaus aus den Jahren 1888 und 1889 am Bramfelder Dorfplatz 1, 3
  • Ehemalige Schule von Duvenstedt aus dem Jahr 1848 im Trilluper Weg 3, 5
  • Ehemaliges Empfangsgebäude der S-Bahnhaltestellt Hasselbrook aus dem Jahr 1906 in der Hasselbrookstraße 172
  • Ehemalige Schule Ritterstraße in der Ritterstraße 44, Hasselbrookstraße 61
  • Luftschutzhaus in der Schellingstraße 43
  • Ehemalige Ortsdienststelle Farmsen aus dem Jahr 1928 im Berner Heerweg 124
  • Halle aus den Jahren 1926 bis 1928 im Berner Heerweg, in der Nähe Berner Heerweg 183
  • Villa Bull aus dem Jahr 1900 am Kupferdamm 26
  • Ehemaliges Gutshaus aus dem Jahr 1900 am Bernner Heerweg 162
  • Ehemalige Volksschule Berne aus den Jahren 1929 bis 1930 in der Lienaustraße 32
  • Kate aus Backstein und Fachwerk mit Reetdach aus der Mitte des 19. Jahrhunderts im Grützmühlenweg 13
  • Bungalow mit Flachdach aus den Jahren 1964 bis 1966 in der Josthöhe 63, 66
  • Bungalow mit Flachdach aus dem Jahr 1964 in das Josthöhe 68
  • Bungalow mit Flachdach aus dem Jahr 1968 in der Josthöhe 57
  • Bungalow mit Flachdach aus dem Jahr 1966 in der Josthöhe 75
  • Einfamilienbungalow aus dem Jahr 1966 in der Josthöhe 67
  • Einfamilienbungalow aus dem Jahr 1966 in der Josthöhe 85
  • Bungalow mit Flachdach aus dem Jahr 1966 in der Josthöhe 53
  • Altbau der Schule Denksteinweg aus den Jahren 1929 und 1930, Bei den Höfen 2
  • Traufenhaus im klassizistischen Stil aus dem Jahr 1820, An der Alsterschleife 2
  • Reithalle aus den Jahren 1913 und 1914, Am Husarendenkmal, in der Nähe von Nummer 18
  • Einfamilienhaus mit Terrasse aus den 1920er Jahren in der Oktaviostraße 83
  • Landhaus aus dem Jahr 1933 im Strutzhang 10
  • Ehemaliges Schleusenmeisterhaus aus den Jahren 1823 und 1824 im Marienhof 6
  • Restaurant „Randel“, erbaut um das Jahr 1900, in der Poppenbüttler Landstraße 1, 1 c
  • Einfamilienhaus aus dem Jahr 1909 in der Buchwaldstraße 71
  • Wohnhaus aus dem Jahr 1926 im Wehlbrook 14
  • Herrenhaus aus den Jahren 1889 und 1890, Am Pulverhof 20 a
  • Wohn- und Wirtschaftsgaus aus dem Jahr 1902 in der Meiendorfer Straße 98
  • Ehemalige „Mellingburg“ in Hamburg-Sasel im Mellingburgredder 1 a, 3, 3 a, 5, 7 ff.
  • Ehemaliges Schleusenmeisterhaus aus Backstein und Fachwerk mit Reetdach aus dem Jahr 1717 im Mellingburgredder 1
  • Herrenhaus mit zwei Etagen, Am Pfeilshof 35
  • Jagd- und Gästehaus aus den Jahren 1911 und 1913 im Volksdorfer Weg 226
  • Ehemalige Volksschule aus dem Jahr 1893 in der Kunaustraße 4, 4 a – c
  • Villa aus der Gründerzeit in der Steilshooper Straße 300
  • Grützmühlenwerk aus dem Jahr 1962, Im Alten Dorfe 48 b
  • Haus aus Fachwerk mit Reetdach aus dem Jahr 1968, Im Alten Dorfe 44
  • Haus aus Fachwerk mit Reetdach aus dem Jahr 1967, Im Alten Dorfe 46
  • Fachwerkhaus „Spiekerhus“ mit Reetdach aus den Jahren 1963 bis 1965, Im Alten Dorfe 48 b
  • Fachwerkhaus „Räucherkate“ mit Reetdach in der Claus-Ferck-Straße 43
  • Landhaus aus Klinkern aus dem Jahr 1922 im Mellenbergweg 83
  • „Streslow-Stift“ aus den 1920er Jahren in der Farmsener Landstraße 60
  • Ehemaliges Landarbeiterwohnhaus aus Backstein mit Reetdach aus den Jahren 1850 bis 1870, Kattjahren 18 – 20
  • Landhaus aus den Jahren 1910 bis 1911, Duvenwischen 70
  • Wohnhaus aus den 19er Jahren, Im Berge 36
  • Walddörfer-Gymnasium aus den Jahren 1928 bis 1931, Im Allhorn 45, 47, 49, Waldredder
  • Eingeschossiges Gebäude aus dem Jahr 1914 im Beerenwinkel 12
  • Ehemalige Revierförsterei Volksdorf in der Farmsener Landstraße 100
  • Landhaus aus den Jahren 1925 und 1926, Halenreie 5
  • Einfamilienhaus aus dem Jahr 1930 in der Schemmannstraße 32
  • Wohnhaus aus Backstein aus dem Jahr 1921 im Mellenbergweg 51
  • „Liebermannvilla“ aus den Jahren 1911 und 1912, Im Alten Dorfe 61
  • Ehemaliges Herrenhaus aus dem Jahr 1987 im Ölmühlenweg 33
  • Bauernvilla aus dem Jahr 1909 in der Walddörferstraße 195
  • Wohnhaus „Bovehaus“ aus dem Jahr 1861 in der Bovestraße 4
  • Amtsgerichtsgebäude aus dem Jahr 1908 in der Schädlerstraße 28
  • Ehemalige Volksschule Chemnitzstraße aus den Jahren 1928 und 1929 in der Bovestraße 10, 12
  • Luftschutzhaus aus Beton aus dem Jahr 1942 in der Von-Hein-Straße 19
  • Ehemaliges Herrenhaus Wellingsbüttel im Wellingsbüttler Weg 71 a, b, 75 a, b
  • Haus aus Fachwerk mit Reetdach aus dem Jahr 1922 im Wellingsbüttler Weg 188
  • Wohnhaus aus den Jahren 1926 bis 1928 im Pfeilshofer Weg 31
  • Wohnhaus aus den Jahren 1966 bis 1968 in der Lockkoppel 23
  • Herrenhaus mit zwei Etagen aus den Jahren 1712 bis 1714 in der Herrenhausallee 4
  • Zweigeschossiges Landhaus mit Fachwerk „Kupferhof“ aus dem Jahr 1956 in der Herrenhausallee 95
  • Fachwerkhaus mit Glockenturm aus dem 18. Jahrhundert in der Herrenhausallee 64, 64 a
  • Fachwerkkate aus dem 18. Jahrhundert im Kupferredder 74
  • Ehemaliges Schleusenmeisterhaus, erbaut zur Hälfte des 19. Jahrhunderts, im Schleusenredder 2
  • Villa aus dem Jahr 1928 in der Bredenbekstraße 29
  • „Norwegerhaus“ in Blockbauweise aus dem Jahr 1944 im Torfhuder Stieg 2 a
  • „Norwegerhaus“ in Blockbauweise aus dem Jahr 1944 im Duvenstedter Triftweg 14, 16
  • Einfamilienhaus aus den Jahren 1913 bis 1914 im Duvenstedter Triftweg 30
  • Haus aus Fachwerk und Backstein aus dem Jahr 1860 im Mühlenredder 35
  • Haus aus Fachwerk aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Herrenhausallee 93
  • Gebäude „Langer Jammer“, erbaut zu Ende des 19. Jahrhunderts, in der Herrenhausallee 56
  • Wohnhaus mit einer Etage aus dem Jahr 1924 in der Diestelstraße 16
  • Wohnhaus aus dem Jahr 1834 in der Alten Dorfstraße 19
  • Wohnhaus mit Nebengebäude aus den Jahren 1954 – 1955 im Alsterblick 8

Weitere Kulturdenkmäler in Wandsbek

  • Gesamtanlage im Bergstedter Ortskern
  • Gesamtanlage auf dem Friedhof Bergstedt aus dem Jahr 1899 am Volksdorfer Damm 261, Friedhof Bergstedt
  • Ensemble mit Mühlenteich, Gebäuden und Nebengebäuden an der Alten Mühle 31, 32, 33, 34
  • Ensemble mit Bauernhaus in der Bramfelder Chaussee 261, 263, 265
  • Gesamtanlage mit Backsteinhaus aus dem Jahr 1900 im Specksaalredder 2
  • Gesamtanlage mit Baudenkmal und Fabrikationsgebäude aus dem Jahr 1890 in der Papenstraße 120, 122
  • Ensemble „Gut Berne“ in der Berner Allee 29 b – e, 31, 31 a, Berner Gutsweg, Berner Heeweg 369, Zum Gutspark, Plattenfoort
  • Ensemble „Gartenstadt Farmsen“ aus den Jahren 1953 bis 1954 im Tegelweg, Bramfelder Weg, Am Luisenhof, August-Krogmann-Straße, Meilerstraße, Surenland, Swebenbrunnen, Swebehöhe, Ortsteinweg, Feldschmiede, Mahlhaus, Swebengrund
  • Ensemble mit Unterkunfts- und Wirtschaftsgebäuden aus dem Jahr 1934 in der Wilsonstraße 64, 68
  • Ensemble mit Wohnwirtschaftsgebäude und Gartengrundstück im Lemsahler Bargweg 10, Ödenweg 3
  • Komplex aus Siedlungsbauten im Backstein-Stil aus den 1920er Jahren in der Kielmannseggstraße 30, 32, 34, Rauchstraße 63
  • Ensemble mit Husarenkaserne aus den Jahren 1913 und 1914, Am Husarendenkmal 18, Husarenhof 9, 9 a – l, Rennbahnstraße 131, 133
  • Ensemble Güterbahnhof Wandsbek in der Gustav-Adolf-Straße 120
  • Unterirdische Rest der Wandesburg im Schloßgarten
  • Gesamtanlage mit Plattenhaus und Nutzgarten im Kritenbarg 8
  • Gesamtanlage mit der Burg Henneberg im Marienhof 8
  • Ensemble mit Wohngebäuden aus Backstein mit jeweils zwei Etagen in der Alten Landstraße 260
  • Ehemalige Hofanlage mit Hauptgebäude am Rahlstedter Dorfplatz 10 – 12
  • Gesamtanlage mit Wohngebäude und Ställen in der Stapelfelder Straße 28, 28 a – d, Klettenstieg 2 a – d
  • Hofanlage „Schierhorn“ in der Saseler Straße 7, 9, Wildgansstraße 12
  • Garten des Kulturdenkmals „Wehlbrook 14“ mit Hecken, Bäumen und Ausstattung im Wehlbrook 14
  • Ensemble mit Villa und Vorgarten in der Amtsstraße 79
  • Ensemble mit Bauernhaus mit Reetdach und historischer Pflasterung im Hof im Schierhornstieg 2
  • Ensemble mit Landhaus aus dem Jahr 1912 in der Oldenfelder Straße 23
  • Kammerschleuse aus Holz aus dem Jahr 1854 im Mellingburgredder
  • Gesamtanlage mit Gebäuden und Torhaus im Saselbergweg 29 a, 29 b, 29 c, 29 d
  • Ensemble des Mmartin-Luther-King-Gesundheitszentrums aus den Jahren 1972 bis 1974 im Cesar-Klein-Ring 27 – 33, Gründgensstraße 28
  • Umgebung des Kulturdenkmals Mellenbergweg 83 im Mellenbergweg
  • Gesamtanlage „Museumsdorf Volksdorf“, Im Alten Dorfe 44, 46, 48 a – e, Eulenkrugpfad
  • Schulkomplex aus den Jahren 1956 bis 1958, Vörn Barkholt 6, Lerchenberg
  • Gesamtanlage mit Wohngebäuden und Vorbauten aus dem Jahr 1929, Im Berge 38
  • Gesamtanlage „Mahr’scher Hof“ aus dem Jahr 1826 im Lerchenberg 12 a – e, Ahrensburger Weg 2 a, b
  • Ensemble mit Haus und Nebengebäuden aus den Jahren 1924 bis 1926, Langenwiesen 15
  • Ensemble mit Wohnanlage aus dem Jahr 1927 in der Rittmeisterkoppel 1 a – 18 d
  • Ensemble mit Villa, Auffahrt und Einfriedungen aus dem Jahr 1928, Im Alten Dorfe 28
  • Ensemble mit Haupthaus und Einfriedung aus dem Jahr 1906 in der Schemmannstraße 56
  • Archiv des ehemaligen „Jüdischen Regionalverbandes Hamburg“ aus dem Jahr 1961 in der Kattunbleiche 19
  • Jüdischer Friedhof in der Königsreihe
  • Umgebung der Kulturdenkmäler im Ölmühlenweg 33, 33 a, 33 b
  • Teile der Gesamtanlage „Pillauer Straße 3 – 19“ in der Pillauer Straße 15, 17, 19
  • Gesamtanlage mit Siedlungsbauten aus den 1920er Jahren in der Hinschenfelder Straße 1, 3, Lesserstraße 26 – 52, Friedrich-Ebert-Damm 28
  • Gesamtanlage mit Christuskirche aus den Jahren 1953 bis 1955 an der Robert-Schuman-Brücke
  • Ensemble des Siedlungsbaus „Friedrich-Ebert-Hof“ aus den 1920er und 1930er Jahren im Eulenkamp 2 – 14, Lengerckestraße 43, 45 a – e, 47, Walddörferstraße 2 – 12
  • Ensemble mit Eingangsbau aus dem Jahren 1926 bis 1927 in der Ahrensburger Straße 14
  • Schloss Wellingsbüttel im Wellingsbüttler Weg 71 a, b, 79 g, h
  • Ensemble mit Schulgebäude aus dem Jahr 1895 in der Rolfinckstraße 6
  • Umgebung des Herrenhauses „Wohldorf Insel“ in der Herrenhausallee, Holländerberg
  • Gesamtanlage mit Gebäuden und Gärten im Duvenstedter Triftweg 4
  • Ensemble mit Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude aus dem Jahr 1923 im Alsterblick 10
  • Ensemble mit Wohnhaus und Eisentor aus dem Jahr 1925 im Haselknick 22
Herausgeber Andreas Kirchner

Andreas Kirchner ist Herausgeber des Online Magazins Hamburgausflug.de. Ich lebe seit über 40 Jahren im Speckgürtel von Hamburg. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Hamburg zur Verfügung.
Mehr Artikel