TEILEN

> Wie entwickelt sich das Westfield Hamburg-Überseequartier? <

Bis das Westfield Hamburg-Überseequartier fertiggestellt ist, dauert es noch eine ganze Weile. Wenn du bis dahin nicht warten möchtest, es dir anzusehen, kannst du im Showroom Überseequartier vorbeischauen und die Entwicklung des HafenCity-Zentrums analog und in 3D verfolgen.

Der Entstehung zusehen

Dem Sumatrakontor solltest du einen Besuch abstatten, wenn du wissen willst, wie es um das Westfield Hamburg-Überseequartier steht. Das Projektteam von Unibail-Rodamco-Westfield (URW) hat in den Räumlichkeiten eine Ausstellung geschaffen, die einen Ein- und Ausblick in und über die Entwicklung des künftigen HafenCity-Zentrums gibt.

Auf 140 m² kannst du dir unter anderem ein 3D-Modell im Maßstab 1:220 ansehen und dir einen Eindruck davon machen, wie das neue Quartier einst aussehen soll. Der Vergleich zum Miniaturwunderland liegt ziemlich nahe, welches sich in direkter Nähe in der Speicherstadt befindet.

Weiterhin kannst du via Virtual Reality in dem Quartier „spazieren“ gehen. Für die virtuelle Erkundungstour wurde eine eigene Lounge geschaffen, in der du entspannt deine Neugierde befriedigen kannst – ohne dafür die Baustelle betreten zu müssen, die du ohnehin nicht gänzlich betreten dürftest.

Adresse

Showroom Westfield Hamburg-Überseequartier Ausstellung
Sumatrakontor, 7. Etage
Am Sandtorpark 11
20457 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 – 300 92 3190
Showroom Westfield Hamburg-ÜberseequartierWebseite

Anreise

  • Auto: Parken kannst du am bsten in der kostenpflichtigen Tiergarage Überseequartier.
  • Öffis: Nutze die U4 bis oder 172er-Bus bis „Überseequartier“ oder den 2er-Bus bis „Am Sandtorkai“. Hier zur HVV-Fahrplanauskunft.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag (außer Feiertage)9 bis 17 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei.

Bitte habe Verständnis, dass unsere Angaben aufgrund unvorhergesehener Änderungen ohne Gewähr sind.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBahnhöfe in Hamburg
Nächster ArtikelDas Nivea Haus in Hamburg
Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“