TEILEN

Erholung, Spaß, Lernen und vieles mehr in Planten un Blomen

In Hamburg findet ihr viele Parks, aber keiner ist wie Planten un Blomen. Diese Oase bietet euch für Pausen, Spaziergänge, romantische Dates und Ausflüge alles, was euer Herz begehrt.

Kleiner Ausflug in die Geschichte

Die Ursprünge Planten un Blomens liegen im 17. Jahrhundert. Damals baute man zum Schutz Wallanlagen um die Alt- und Neustadt. Nach dem Krieg mauserte sich Hamburg zur wohlhabendsten und bevölkerungsreichsten Stadt. Als Folge der stark wachsenden Bevölkerung sollten dies Torsperren eindämmen. Heute kennen wir zwei davon als Damm- oder Millerntor.

Allerdings waren die Wallanlagen bereits nach 200 Jahren dermaßen marode, dass man 1804 beschloss, sie in eine Parkanlage zu verwandeln. Der Plan hielt bis 1806 bis zum Einrücken der Franzosen. Sie zwangen die Hamburger, die Wallanlagen erneut aufzubauen. 1814 rückten die Franzosen aus – ein Glück für die Wallanlagen. Sie wurden einige Jahre danach komplett entfernt und damit konnte endlich der Park-Traum Realität werden.

Der Japanische Garten in Planten un Blomen ist der größte in Europa und entspringt der Hand des Gartenarchitekten Yoshikuni Araki. Im Zentrum befindet sich ein kleiner See mit einem Teehaus, in dem in den Sommermonaten klassische Teezeremonien stattfinden. Außerdem könnt ihr mehr über japanische Duftzeremonien erfahren und an japanischen Kalligrafie-Kursen und Taiko-Trommelworkshops teilnehmen.

Eindrücke aus Planten un Blomen

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtQbGFudGVuIHVuIEJsb21lbiAtIEhhbWJ1cmdzIENpdHktUGFyayBmJnV1bWw7ciBhbGxlJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzEwMjEmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzU3NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvZE1WNktyQWFGa0U/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Die Highlights

Wasserlichtkonzerte

In den Sommermonaten von Mai bis September finden jeden Abend die beliebten Wasserlichtspiele statt. Der Parksee sprüht in Fontänen und verwandelt sich mit Musik und bunter Beleuchtung in ein atemberaubendes Schauspiel für alle Sinne. Die Wasserlichtspiele kosten keinen Eintritt und dauern rund 30 Minuten. Frühes Kommen lohnt sich, um eine der Bänke und eine gute Sicht zu ergattern. Alternativ nehmt ihr euch eine Decke und einen Picknickkorb mit.

Japanischer Garten

Der Japanische Garten in Planten un Blomen ist der größte in Europa und entspringt der Hand des Gartenarchitekten Yoshikuni Araki. Im Zentrum befindet sich ein kleiner See mit einem Teehaus, in dem in den Sommermonaten klassische Teezeremonien stattfinden. Außerdem könnt ihr mehr über japanische Duftzeremonien erfahren und an japanischen Kalligrafie-Kursen und Taiko-Trommelworkshops teilnehmen.

Tropenhaus

Den Pflanzenliebhabern unter euch empfehlen wir das 2800 Quadratmeter große Tropenhaus mit seinen Schaugewächshäusern:

  • Tropenhaus
  • Subtropenhaus
  • Kakteenhaus
  • Farnhaus

Freut euch auf Pflanzen aus aller Welt und allen Klimazonen, die unsere Erde zu bieten hat.

Rollschuh- und Eisbahn

Von Frühjahr bis Herbst könnt ihr Rollschuhlaufen, anschließend verwandelt sie sich in eine Eisbahn in den anderen Monaten. Sie ist Deutschlands größte Open-Air-Eisbahn. Für wenig Geld könnt ihr euch dort nach Herzenslust auspowern und den Sommer- und Winterfreuden freien Lauf lassen.

Schlemmen was das Herz begehrt

Da sich Planten un Blomen mitten in Hamburgs Zentrum befindet, ist er für berufstätige eine tolle Pausenmöglichkeit. So vielseitig wie die Menschen und der Park sind, so sehr hat er sich auf eure Geschmäcker eingestellt.

Vom Kiosk über das Eiscafé bis hin zu Cafés und Restaurants findet ihr dort alles, was der Appetit verlangt. Das Café Seeterrassen, das Park Café Schöne Aussichten sowie das Restaurant Rosenhof und das Eiscafé Tropengarten erfreuen sich besonderer Beliebtheit.

Übersicht: Das bietet Planten un Blomen

Angebot

  • Tropengarten
  • Bürgergärten
  • Apothekergarten
  • Rosengarten
  • Japanischer Garten
  • Japanischer Landschaftsgarten
  • Mittelmeerterrassen
  • Schaugewächshäuser
  • Alte Wasserkaskaden
  • Musikpavillon
  • Parksee mit Wasserlichtorgel
  • Japanisches Teehaus
  • Wallgraben
  • Wassertreppe
  • Freiluftbühne Große Wallanlagen
  • Töpferstube
  • Millerntorspeier
  • Schachgarten
  • Großer Spielplatz Bullerberge
  • Großer Spielplatz Wallanlagen
  • Streetball
  • Eis- und Rollschuhbahn
  • Trampolin
  • Liegewiesen
  • Minigolf
  • verschiedene Gastronomie
  • Grillplatz
  • (barrierefreies) WC

Veranstaltungen

  • Kindertheater
  • Töpferstube
  • Konzerte
  • Theater
  • Wasserlichtkonzerte
  • Lesungen
  • Vorträge
  • Führungen

Planten un Blomen denkt an die Kinder

Wie ihr in der Übersicht seht, bietet Planten un Blomen viel Spaß für die Kids. Es gibt zwei große Spielplätze, ebenso könnt ihr mit euren Kindern das Marionettentheater besuchen, Ponyreiten oder töpfern – und das mitunter sogar kostenlos!

Weiterhin finden wechselnde Kinderfeste statt, die den Nachwuchs mit einem speziellen Programm begeistern.

Planten un Blomen: alle Informationen im Überblick

Adresse

Jungiusstraße 1
20355 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 – 428544723 / +49 (0) 40 428232155

Öffnungszeiten

Kleine Wallanlagen | Alter Botanischer Garten

  • Januar bis März: 7 bis 20 Uhr
  • April: 7 bis 22 Uhr
  • Mai bis September: 7 bis 23 Uhr
  • Oktober bis Dezember: 7 bis 20 Uhr

Große Wallanlagen

  • Januar bis April: 7 bis 22 Uhr
  • Mai bis September: 7 bis 23 Uhr
  • Oktober bis Dezember: 7 bis 22 Uhr

Schaugewächshäuser im Alten Botanischen Garten

Einlass bis 30 Minuten vor Schließung

  • März bis Oktober: Montag bis Freitag: 9 bis 16:45 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertag: 10 bis 17:45 Uhr
  • November bis Februar: Montag bis Freitag: 9 bis 15:45 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertag: 10 bis 15:45 Uhr

Rollschuhbahn

  • April bis Oktober: 9 bis 21 Uhr

Minigolf und Trampolin

  • März bis Oktober: 10 bis 21 Uhr (abhängig der Wetterlage)

Eintritt

  • Park, Schaugewächshäuser, Rollschuhbahn: frei
  • Minigolf: Kinder 2,50 € / Erwachsene 3,50 €
  • Trampolin: 2 € / 15 Minuten

Öffnungszeiten der Gastronomie

Park Café Hamburg

  • April – September: 10 bis 22 Uhr (je nach Wetterlage)

Park Café Schöne Aussichten

  • Sommer: 10 bis 22 Uhr
  • Winter: tagsüber geschlossen, abends zu angekündigten Veranstaltungen geöffnet

Café Seeterrassen

  • seit Sommer 2020 geschlossen, Neubaum geplant

Café Seepavillon

  • April bis Oktober: 10 bis 23 Uhr

Eiscafé Tropengarten

  • April bis Oktober: 11 bis 20 Uhr (bei schönem Wetter open end)

Eis Livotto

  • April bis Oktober: 11 bis 20 Uhr (bei schönem Wetter open end)

Flowers Café

  • April bis Oktober: 10 bis 23 Uhr

Kiosk am Spielplatz Bullerberge

  • März bis Oktober: 10 bis 21 Uhr (abhängig der Wetterlage)

Kiosk an der Minigolfanlage

  • Karfreitag bis 30. September: 10 bis 21 Uhr

Restaurant Rosenhof

  • April bis 31. August: 10 bis 22 Uhr
  • September bis 15. Oktober: 10 bis 21 Uhr

Öffnungszeiten der WC-Anlagen

In der Regel beträgt die Benutzungsgebühr 0,50 Euro.

Rosenhof (barrierefrei, Euroschlüssel)

  • Januar bis April: 10 bis 16 Uhr
  • Mai bis Oktober: 11 bis 23 Uhr
  • November bis Dezember: 10 bis 16 Uhr

Tropengarten (nicht barrierefrei)

  • April: 10 bis 20 Uhr
  • Mai bis Oktober: 10 bis 22 Uhr
  • November–März: geschlossen

Spielplatz Bullerberge (nicht barrierefrei)

  • April bis Oktober: 10 bis 22 Uhr
  • November bis März: nach Bedarf

Anreise zum Planten un Blomen Park

  • Auto: Gebt ins Navi die Adresse „Planten un Blomen“ ein. Vor Ort gibt es Parkmöglichkeiten im Rahmen von öffentlichen Parkplätzen und Parkhäusern.
  • Öffis: Die Eingänge Planten un Blomen, Kleine und Große Wallanlagen könnt ihr mit den folgenden Bus- und Bahnlinien erreichen:
  • Planten un Blomen: U1 bis Stephansplatz, S11, S21, S31 bis Bahnhof Dammtor, Bus 35 bis Hamburg Messe (Eingang Mitte und Ost) oder Bus 112 bis Stephansplatz
    Kleine Wallanlagen: U2 bis Messehallen oder Bus 112 bis Johannes-Brahms-Platz
    Große Wallanlagen: U3 bis St. Pauli oder Bus 112 bis Handwerkskammer/Museum für Hamburgische Geschichte/St. Pauli
TEILEN
Vorheriger ArtikelHafenmuseum Hamburg
Nächster ArtikelHafenCity