TEILEN

Wenn Sie im Frühling nach Hamburg reisen, warten zahlreiche Ausflugsziele darauf, Sie in ihren Bann zu ziehen. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel die schönsten Ausflugsziele im Frühling vorstellen.

Haseldorfer Marsch

Vielleicht haben Sie schon einmal von den sogenannten „Elbmarschen“ gehört. Die Haseldorfer Marsch gehört auch zu diesen. Sie zieht sich von Glückstadt bis nach Wedel.

Das Besondere am Haseldorfer Marsch ist, dass Sie hier zahlreiche alte Gebäude und Kirchen besichtigen können. Ebenso befindet sich hier die Drehbrücke, die das Haseldorfer Marsch mit einem weiteren Marsch, dem Seestermüher Marsch, verbindet. Sie gilt als älteste Drehbrücke des gesamten Bundeslandes Schleswig-Holstein.

Das Haseldorfer Marsch eignet sich auch für Sie, wenn Sie ein Wassersportfan sind. Denn hier können Sie beispielsweise Boot fahren oder Segeln.

Vogelbeobachter kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. Schließlich leben im Haseldorfer Marsch zahlreiche Graureiher.

Hamburgisches Wattenmeer

Das Hamburgische Wattenmeer gilt seit dem Jahr 1990 als Nationalpark, zu dem neben der Insel Neuwerk auch die Inseln Nigerhörn und Scharhörn gehören.

Das Wattenmeer bietet sich für eine Wattwanderung an. Wichtig ist jedoch, dass Sie diese Wattwanderung, die bei Ebbe direkt durch das Meer führt, niemals alleine unternehmen. Sie sollten sich diesbezüglich an einen erfahrenen Führer wenden. Andernfalls besteht eine große Gefahr.

Selbstverständlich können Sie das Wattenmeer auch per Schiff erkunden, sobald die Flut wieder eingesetzt hat.

Eines der besonderen Highlights im Wattenmeer sind die zahlreichen Seehunde, die Sie hier in freier Wildbahn erleben können.

Genießen Sie frischen Fisch

Egal, zu welcher Jahreszeit Sie nach Hamburg reisen: Den leckeren, frischen Fisch sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Zahlreiche Imbisse und Restaurants bieten Ihnen den fangfrischen Fisch in diversen Variationen an. Sie werden es lieben.

Besonders zu empfehlen sind die folgenden Anbieter:

  • Restaurant „Finkenwerder Landungsbrücke“
  • Restaurant „Grubes Fischhütte“
  • Restaurant „Finkenwerder Elbblick“
  • Restaurant „Das Kontor“
  • Restaurant „Leuchtturm“

Der Sachsenwald

Der Sachsenwald liegt etwas außerhalb von Hamburg, ist aber mit Sicherheit eine Reise wert. Sowohl für die Kleinen als auch für die Großen bieten sich hier tolle Erlebnisse, die Sie nie vergessen werden. Besuchen Sie beispielsweise das Bismarck Museum oder unternehmen Sie einen langen Spaziergang durch die wunderschöne Natur. Wenn Sie aufmerksam sind, können Sie verschiedene Vogelarten beobachten.

Ebenfalls im Sachsenwald befindet sich der Kletterpark „schnurstracks“, der Groß und Klein auf ein ganz besonderes Abenteuer einlädt. Hier stehen verschiedene Parcours in unterschiedlichen Schweregraden zur Verfügung, die erkundet werden wollen.

Das Alte Land und die Obstblüte

Ein weiteres Highlight stellt die Obstblüte im Alten Land dar. In dieser Gegend wachsen zahlreiche Obstbäume, die im Frühjahr ein wahres Blütenmeer bieten. Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Wandern Sie entlang der Baumlandschaften oder unternehmen Sie eine ausgiebige Radtour.

Das Besondere: Sie können hier verschiedene Höfe besuchen und kleine Zwischenstopps einlegen, um beispielsweise einen leckeren Kaffee oder ein Stück Kuchen zu genießen.

Volksdorfer Museumsdorf

Das Museumsdorf Volksdorf versetzt Sie im Handumdrehen zurück in längst vergangene Zeiten. Finden Sie heraus, wie es sich vor vielen Jahren lebte. Besichtigen Sie die alten Häuser und Ställe und tauchen Sie auch in die Arbeitswelt ein, wie sie vor vielen Jahren hier zelebriert wurde. Auch Kinder werden im Museumsdorf Volksdorf auf ihre Kosten kommen.

Das Museumsdorf ist dienstags bis sonntags jeweils in der Zeit von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Das Natureum

Dieser Wissenspark lädt die ganze Familie ein, tolle Abenteuer zu erleben. Im Natureum gehen Sie verschiedenen Natur-Phänomenen auf den Grund. So ist hier beispielsweise ein großer Pottwal ausgestellt, der im Jahr 1997 strandete. Außerdem können Sie an der Vogelbeobachtungsstation die verschiedensten hier lebenden Vogelarten entdecken.

Kiekeberg

Kiekeberg ist ein weiteres Museumsdorf, welches beeindruckende Einblicke in längst vergangene Zeiten bietet. Hier erleben Sie die Jahre 1600 bis 1950.

Ein besonderes Highlight stellt sicherlich der kleine Laden her, der sich auf dem Gelände befindet. In diesem können Sie diverse handgemachte Produkte kaufen. Außerdem gibt es auf dem Kiekeberg ein kleines Café sowie einen Gasthof. Für das leibliche Wohl während des Ausflugs ist also gesorgt.

Im Museum erhalten Sie tolle Einblicke in die Vergangenheit des Kiekebergs.

Für Kinder ist ein Besuch besonders empfehlenswert, denn sie können die hier lebenden Tiere hautnah erleben. Neben Gänsen und Hühnern gibt es hier auch Schweine.

Des Weiteren gibt es jährlich tolle Veranstaltungen, die vor allem bei Kindern beliebt sind. So findet beispielsweise das Osterbasteln auf dem Kiekeberg statt.

Dove Elbe Fahrt

Sie wollten die Dove Elbe schon immer einmal hautnah erleben? Dann ist eine Bootstour genau das Richtige für Sie. Die Tour startet in Bergedorf und führt Sie vorbei an den zahlreichen Naturschutzgebieten, die sich in Hamburg und in der Umgebung der Stadt befinden.

Die Rundfahrt wird Sie auch zur wunderschönen Hafen City führen.

Schwarze Berge Wildpark

Außerhalb von Hamburg liegt in südlicher Richtung der Wildpark Schwarze Berge. In diesem können Sie mit der ganzen Familie viele heimische Tierarten hautnah erleben und diese teilweise sogar füttern. Allseits beliebt sind auch die Vogelschauen, die hier angeboten werden.

Ein ganz besonderes Highlight ist der mehr als 30 Meter hohe Elbblickturm, der Ihnen einen atemberaubenden Überblick über die Umgebung bietet.

Wenn Sie während des Ausflugs der kleine Hunger überkommt, haben Sie die Möglichkeit, in das vor Ort ansässige Restaurant einzukehren.