TEILEN

> Wohin mit dem Weihnachtsbaum? <

Ist die Weihnachtszeit vorrüber, stellt sich die Frage, wohin nun mit dem Weihnachtbaum. Ihn einfach in den Hausmüll zu werfen, stellt keine gute Option dar. In Hamburg gibt es die Möglichkeit, die iWeihnachtsbaum-Abholung und Entsorgung zu nutzen.

Warum einen Tannenbaum selber schlagen?

Ganz gleich, ob du deinen Christbaum selbst geschlagen oder einen im Laden gekauft hast: In den Tagen nach Weihnachten kommt der Zeitpunkt, an dem er wieder aus dem Haus muss. Wer ihn loswerden will, steht vor der Frage, wie das am besten zu bewerkstelligen ist. Darauf haben wir die Antwort: Dir stehen eine Weihnachtsbaum-Abholung und Entsorgung zur Auswahl.

Weihnachtsbaum-Abholung

Die wohl einfachste Möglichkeit, deinen Baum loszuwerden , ist die Weihnachtsbaum-Abholung, welche von der Stadt Hamburg angeboten wird. Dafür musst du nichts weiter tun, als ihn an die Straße zu stellen. Dafür zuständig ist die Stadtreinigung (SRH), die dafür extra feste Termine eingeplant hat, die du einhalten solltest.

An zwei unterschiedlichen Terminen im Januar 2023 hast du also die Möglichkeit, dein Bäumchen völlig unkompliziert abholen zu lassen. Los geht es am 9. Januar 2023.

Abholtermine 2023

AAllermöhe11.01.
18.01.
Alsterdorf09.01.
16.01.
Altengamme11.01.
18.01
Altenwerder11.01.
18.01
Altona-Altstadt
Altona-Nord
12.01.
19.01.
BBahrenfeld13.01.
20.01.
Barmbek-Nord13.01.
20.01.
Barmbek-Süd10.01.
17.01.
Bergedorf12.01.
19.01.
Bergstedt12.01.
19.01.
Billbrook11.01.
18.01
Billstedt11.01.
18.01
Billwerder10.01.
17.01.
Blankenese11.01.
18.01
Borgfelde09.01.
16.01.
Bramfeld13.01.
20.01.
CCranz09.01.
16.01.
Curslack11.01.
18.01
DDulsberg13.01.
20.01.
Duvenstedt10.01.
17.01.
EEidelstedt10.01.
17.01.
Eilbek09.01.
16.01.
Eimsbüttel12.01.
19.01.
Eißendorf11.01.
18.01
Eppendorf09.01.
16.01.
FFarmsen-Berne10.01.
17.01.
Finkenwerder12.01.
19.01.
Francop09.01.
16.01.
Fuhlsbüttel12.01.
19.01.
GGroß Borstel10.01.
17.01.
Groß Flottbek 13.01.
20.01.
Gut Moor12.01.
19.01.
HHafenCity09.01.
16.01.
Hamburg-Altstadt09.01.
16.01.
Hamm-Nord, Süd & Mitte09.01.
16.01.
Hammerbrook09.01.
16.01.
Harburg13.01.
20.01.
Harvestehude09.01.
16.01.
Hausbruch12.01.
19.01.
Heimfeld11.01.
18.01
Hoheluft-Ost & –West09.01.
16.01.
Hohenfelde12.01.
19.01.
Horn10.01.
17.01.
Hummelsbüttel09.01.
16.01.
IIserbrook11.01.
18.01.
JJenfeld11.01.
18.01.
KKirchwerder13.01.
20.01.
Kleiner Grasbrook11.01.
18.01
LLangenbek13.01.
20.01.
Langenhorn12.01.
19.01.
Lemsahl-Mellingstedt10.01.
17.01.
Lohbrügge09.01.
16.01.
Lokstedt10.01.
17.01.
Lurup13.01.
20.01.
MMarienthal09.01.
16.01.
Marmstorf09.01.
16.01.
Moorburg12.01.
19.01.
Moorfleet11.01.
18.01
NNeuallermöhe10.01.
17.01.
Neuenfelde09.01.
16.01.
Neuengamme11.01.
18.01
Neugraben-Fischbek09.01.
16.01.
Neuland12.01.
19.01.
Neustadt09.01.
16.01.
Niendorf14.01.
21.01.
Nienstedten11.01.
18.01
OOchsenwerder13.01.
20.01.
Ohlsdorf12.01.
19.01.
Osdorf13.01.
20.01.
Othmarschen12.01.
19.01.
Ottensen12.01.
19.01.
PPoppenbüttel09.01.
16.01.
RRahlstedt11.01.
18.01
Reitbrook13.01.
20.01.
Rissen11.01.
18.01
Rönneburg13.01.
20.01.
Rothenburgsort11.01.
18.01
Rotherbaum09.01.
16.01.
SSasel10.01.
17.01.
Schnelsen10.01.
17.01.
Sinstorf13.01.
20.01.
Spadenland11.01.
18.01
St. Georg09.01.
16.01.
St. Pauli09.01.
16.01.
Steinwerder11.01.
18.01
Steilshoop13.01.
20.01.
Stellingen13.01.
20.01.
Sternschanze09.01.
16.01.
Sülldorf11.01.
18.01.
TTatenberg13.01.
20.01.
Tonndorf10.01.
17.01.
UUhlenhorst12.01.
19.01.
VVeddel12.01.
19.01.
Volksdorf13.01.
20.01.
WWaltershof11.01.
18.01
Wandsbek09.01.
16.01.
Wellingsbüttel12.01.
19.01.
Wilhelmsburg 10.01.
17.01.
Wilstorf13.01.
20.01.
Winterhude (südl. Jahnring/Bussestr.)12.01.
19.01.
Winterhude (nördl. Jahnring/Bussestr.)09.01.
16.01.
Wohldorf-Ohlstedt13.01.
20.01.

Bedingungen

  • nicht länger als 2,50 Meter
  • nicht mehr geschmückt
  • keine Adventskränze

Vor- und Nachteile der Weihnachtsbaum-Abholung

VorteileNachteile
● kostenlos
● unkompliziert
● zeitunaufwendig
● umweltschonend
● Bereitstellung vor 6 Uhr morgens
● Bäume, die größer als 2,50 Meter sind, werden nicht mitgenommen (du kannst sie zersägen)
● nur feste Termine
● du bist an ein Datum gebunden, an dem die weihnachtliche Stimmung endet
● keine Ausweichtermine
● darf den Verkehr & parkende Autos nicht behindern

Weihnachtsbaum-Entsorgung

Solltest du die beiden Abholertermine nicht wahrnehmen können, bleibt dir immer noch die eigene Entsorgung übrig.

Hierfür steht dir der Recyclinghof in deiner Nähe zur Verfügung. Dieser Service ist für dich kostenlos.

Bedingungen

  • nicht mehr geschmückt


Vor- und Nachteile der eigenen Weihnachtsbaum-Entsorgung

VorteileNachteile
● kostenlos
● du kannst frei entscheiden, wann Weihnachten vorbei ist
● zeitaufwendiger
● nicht ganz so umweltschonend wie die Abholung
● du verfährst deinen eigenen Sprit

Die entsorgten Bäume, ob abgeholt oder selbst gebracht, landen zunächst im Schredder. Die daraus entsteheden Holzschnippsel finden unterschiedliche Anwendungen, so beispielsweise als Feuerungsmaterial Alternativ werden sie auch als Mulch oder Kompost genutzt oder schlichtweg verbrannt.

Auch, wenn sich das Gerücht hält, man könne seinen Tannenbaum in den Hagenbecks Tierpark bringen, um ihn als Elefantenfutter zu Spenden, geht das nicht. Die Verantwortlichen können sich nicht sicher sein, ob die Bäume mit etwas besprüht sind, in Raucherhaushalten oder ähnlichem stehen. Aus diesem Grund weden ausschließlich Tannenbäume verfüttert, welche im Handel nicht verkauft werden können.

Bitte habe Verständnis, dass unsere Angaben aufgrund unvorhergesehener Änderungen ohne Gewähr sind.

Babette Burgdorf

Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“

Mehr Artikel von mir.

TEILEN
Vorheriger ArtikelCorona-Testzentrum in Hamburg
Nächster ArtikelBlack Friday 2023 in Hamburg
Echte Hamburger Deern, nicht nur hier aufgewachsen, sondern auch geboren. Als freie Content Writerin bin ich seit Anfang 2008 tätig und von Anfang an auf Hamburgausflug.de mit dabei. Ich liebe meine Hansestadt, den norddeutschen Charme und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten. Die verklicker ich dir gern und hoff‘, ich kann dir n büschn Lust darauf machen, was du hier ankieken und erleben musst. In diesem Sinne: „Hummel, Hummel und Mors, Mors!“