TEILEN

So setzt du Hamburg ins beste Licht

Hamburg ist eine der schönsten Städte Europas und ein ideales Ziel für alle, die atemberaubende Fotos machen möchten. Hamburg bietet mit seiner einzigartigen Mischung aus Alt und Neu eine Fülle an Fotomotiven, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Egal zu welcher Jahreszeit du Hamburg besuchst, es gibt unzählige Fotospots zu entdecken, die jedem die Möglichkeit geben, Hamburgs Schönheit in ihrer ganzen Pracht einzufangen. 

Hamburg ist eine pulsierende, aufregende Stadt mit viel Charme und Charakter. Von der geschäftigen Innenstadt bis zum wunderschönen Hafen ist es kein Wunder, dass es so viele Menschen in diese erstaunliche deutsche Metropole zieht. Egal, ob du ein begeisterter Fotograf bist, der nach der perfekten Aufnahme sucht, oder nur ein Amateur, der versucht, ein paar Erinnerungen festzuhalten, dieser Artikel hilft dir dabei, Hamburg durch die Linse zu erkunden. 

Beliebte Fotospots

Hamburg ist eine aufregende Stadt voller Kultur und Geschichte und damit das perfekte Reiseziel für alle, die tolle Fotos machen möchten. Von der legendären Elbphilharmonie bis hin zu den gewundenen Kanälen der Speicherstadt gibt es in Hamburg viele beliebte Fotomotive, die jeden Fotografen begeistern würden.

Die Elbphilharmonie ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Hamburgs und ein Muss für jeden Fotografie-Enthusiasten, der Hamburg besucht. Insbesondere die atemberaubende Dachterrasse bietet einen Panoramablick auf die Stadt und macht sie zu einem großartigen Ort, um bei Sonnenauf- oder -untergang Fotos zu machen. Das Hafengebiet ist ein weiterer beliebter Ort unter Fotografen; ob du klassische Schiffe beim Ein- und Auslaufen oder moderne Architektur an der Uferpromenade der HafenCity fotografieren möchtest, dieser Bereich bietet viele Möglichkeiten zur künstlerischen Gestaltung.

Alter Elbtunnel

Der Alte Elbtunnel bietet Fotografen dank seiner vielfältigen Perspektiven, die in seiner Tiefe eingefangen werden können, eine Vielzahl von fotografischen Möglichkeiten. Von der Straße bis in den Tunnel selbst gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, von denen aus du atemberaubende Fotos aufnehmen kannst, die sowohl das moderne Hamburg als auch seine reiche Geschichte hervorheben. Fotoenthusiasten, die mit einem Fußgängeraufzug in den Alten Elbtunnel gelangen, machen manchmal unvergessliche Fotoshootings entlang der Röhre. 

Von der Fußgänger-Balustrade „Bei der Erholung“ lassen sich ebenfalls schöne Aufnahmen machen, hier allerdings nicht die Röhre das Fotomotiv, sondern das Gebäude, das den nördlichen Eingang zum alten Elbtunnel überdacht.

Außenalster 

Außenalster Hamburg
Außenalster Hamburg Fotospot

Die Hamburger Außenalster ist ein atemberaubender Ort für Fotografen, die atemberaubende Ausblicke festhalten möchten. Von ihren Ufern bis hin zu ihren fesselnden Sonnenuntergängen bietet dieser wunderschöne Nebenfluss der Elbe Fotografen endlose Möglichkeiten, um atemberaubende Fotos zu machen.

Die friedliche Natur des Flusses macht ihn zu einem idealen Ziel für Naturaufnahmen und ruhige Landschaften. Ob du Weitwinkel- oder Nahaufnahmen anstrebst, die Fülle an Flora und Fauna macht es einfach, einzigartige Bilder zu komponieren. Für abenteuerlustige Fotografen gibt es entlang der Küste viele versteckte Stellen, an denen du mit deinen Kompositionen kreativ werden können! Und wenn du ein bisschen mehr Bewegung suchst, bieten die Boote, die über den Fluss fahren, reichlich Gelegenheit, das Einfangen von Action-Aufnahmen zu üben.

Versäume es schließlich nicht, bei Einbruch der Dämmerung einen der berühmten Hamburger Sonnenuntergänge über der Außenalster zu erleben – ein Anblick, der immer wieder beeindruckt! 

Darüber hinaus gibt es einige Brücken über die Alster, die ebenfalls ein tolles Motiv darstellen, oder Orte, in Alsternähe, die sich als Fotospot anbieten:

  • Von der Kennedybrücke: Die Kennedybrücke ermöglicht einen nahtlosen Übergang von der Binnenalster zur Außenalster. Wenn du in nordöstlicher Richtung fotografierst, zeigt sich die Außenalster in ihrer ganzen Pracht. Parallel zur Außenalster verläuft die Lombardsbrücke, die einen atemberaubenden Blick auf die Binnenalster bietet. Halte auch ihn mit der Kamera fest.
  • Vom Alsterpark: Vom Alsterpark aus gibt es einige Stellen mit Blick auf die Außenalster, wo man tolle Fotos machen kann. Von einem der Stege, an denen die Alsterschiffe anlegen, hast du einen atemberaubenden Anblick, der sich dir bietet, wenn du im Restaurant-Café „Alster Cliff“ speisen.
  • Fußgängerweg parallel zur „Schönen Aussicht“: Fußgänger können entlang der Ostseite der Alster spazieren gehen, die auf die wunderschöne Landschaft blickt. Da parallel zur Straße „Schöne Aussicht“ ein Fußgängerweg verläuft, bietet dieser dem Fotografen ein ruhiges Bild von der Außenalster.

Binnenalster

Ausflugstipps rund um die Alster
Fotospot Binnenalster Hamburg

Die Binnenalster in Hamburg ist ein malerischer Fluss, der Fotografen seit Jahrzehnten in seinen Bann zieht. Im Zentrum der Stadt gelegen, bietet es endlose Möglichkeiten, um atemberaubende Fotos zu machen. Egal, ob du nach weiten Ausblicken auf den Fluss oder Nahaufnahmen suchst, dies ist ein Fotopunkt, den du nicht verpassen solltest.

Von den Brücken, die den Fluss überqueren, bis zu seinen grasbewachsenen Ufern gibt es viele einzigartige Perspektiven, die du beim Fotografieren an der Binnenalster nutzen kannst. Dieser beliebte Ort bietet auch eine Vielzahl von Booten, die an seinen Rändern vertäut sind, und schöne Wege, auf denen Besucher spazieren gehen und erkunden können, während sie Fotos machen. Während der Sonnenuntergangsstunden finden Fotografen jedoch ihre spektakulärsten Aussichten, da sie die gesamte Szene in ein orangefarbenes Leuchten tauchen. Die besten Fotos entstehen

  • vom Jungfernsteg: Von März bis November kannst du die Alsterfontäne in Aktion erleben. Umgeben von üppiger Natur erreicht sie Höhen bis zu 60 Metern und gilt als das häufigste Alster-Fotomotiv. Vom Jungfernsteg aus hast du einen spektakulären Blick auf die Fontäne, in einer Linie mit der Aussicht auf die Lombardsbrücke.
  • von der Lombardsbrücke: An der Lombardsbrücke angekommen, ist es kein Problem, nicht nur gute Fotos von der Stadt zu machen, sondern auch eine hervorragende Aufnahme vom Jungfernstieg und Alsterhaus zu bekommen.

Chilehaus

Chilehaus Fotospot
Chilehaus Fotospot

Das 1921 vom Architekten Fritz Höger erbaute Chilehaus besteht aus einer schlichten Backsteinfassade mit kunstvollen Terrakotta-Akzenten. Es verfügt über neun Stockwerke mit wunderschöner Architektur, die sich vor der Kulisse des modernen Hamburgs abhebt. Besucher können dieses einzigartige Gebäude als Fotomotiv nutzen, egal ob sie digital oder analog fotografieren; Es ist wirklich ein beeindruckendes Motiv, egal welchen Kameratyp du verwendest.

  • von der Pumpen Straße: Von der Straße „Pumpen“ kannst du den beeindrucken Torbogen des Chilehauses zum Innenhof fotografisch festhalten.
  • von der Burchardstraße: An der Kreuz Pumpen-Straße/Buchardstraße, fängst die berühmte spitze Ecke des Chilehauses optimal auf einem Foto ein.

Dockland

Dockland
Dockland Fotospot

Das Hamburger Dockland ist ein spektakulärer Fotospot für Fotografen aller Erfahrungsstufen. Mit seiner Mischung aus moderner und industrieller Architektur ist es eine auffällige Kulisse für jedes Foto. Und seine Lage an der Elbe ermöglicht Fotografen einen einzigartigen Blick auf die Skyline der Stadt.

Egal, ob du auf Sightseeing-Tour bist oder die perfekte Aufnahme machen möchtest, das Hamburger Dockland ist als Reiseziel für Fotografen definitiv eine Überlegung wert. Sein kompliziertes Netzwerk aus Kanälen, Brücken und Gebäuden bietet atemberaubende Ausblicke, die Ihre Fotos sicherlich von den anderen abheben werden. Die Gegend bietet auch viele einzigartige Blickwinkel, die sich perfekt eignen, um eine interessante Perspektive in Ihren Fotos einzufangen. Mit einer großen Auswahl an Spots gehen Ihnen beim Fotografieren im Hamburger Dockland nie die Ideen aus!

Am besten einfangen kannst du es 

  • von der Van-der-Smissen-Straße: Der traditionelle Standort des Fotografen für Dockland-Fotos befindet sich in der Van-der-Smissen-Straße – der Sonnenuntergang im Hintergrund bietet schöne Aussichten und schafft Atmosphäre.
  • vom Altonaer Balkon: Am Café Altonaer Balkon geben die Baumreihen den Blick auf die Dockland-Struktur und die dahinter liegenden Panoptikum-Kräne frei.
  • von der Fähre: Die Fährlinien 61 und 62 passieren das Dockland. Besucher der Anlegestelle können beim Ein- und Auslaufen beeindruckende Fotos machen.

Elbphilharmonie

Elbphilharmonie
Elbphilharmonie Fotospot

Die Elbphilharmonie ist ein Wahrzeichen Hamburgs und eine Quelle des Stolzes für ihre Bürger. Dieses beeindruckende Gebäude, entworfen von Herzog & de Meuron, hat sich schnell zu einer der bekanntesten Attraktionen der Stadt entwickelt. Es bietet nicht nur Musikbegeisterten ein unvergessliches Erlebnis, sondern zieht auch Fotografen aus aller Welt an, die dieses architektonische Meisterwerk filmisch festhalten wollen.

Eingebettet zwischen alten Lagerhäusern und neuen Hochhäusern in der HafenCity ist die Elbphilharmonie ein einzigartiges Fotomotiv. Seine prächtige Fassade erhebt sich majestätisch vor der Hamburger Skyline und bietet Tag und Nacht atemberaubende Ausblicke. Mit seiner Kombination aus modernen Designelementen wie Glaswänden, Stahlträgern und geschwungenen Formen gleicht kein Foto dem anderen.

Fotografieren kannst du es 

  • vom Fähranleger „Theater am Hafen“: Wenn du die Fähre 73 nutzt, kannst du die Anlegestelle Theater am Hafen erreichen. Von diesem Ausgangspunkt aus hast du einen spektakulären Blick auf die Elbphilharmonie im Süden.
  • von der Fähre (Linie 72): Eine regelmäßige Fähre von den Landungsbrücken fährt direkt zur Elbphilharmonie. Fotografen haben die Möglichkeit, Hamburgs höchstes Gebäude aus der Ferne zu fotografieren. Die Fähre legt dann an der Elbphilharmonie an. Auf diese Weise lässt sich das imposante Gebäude auch aus nächster Nähe fotografieren.
  • von den Überseebrücken: Einen beeindruckenden Blick auf die Elbphilharmonie erreicht man, wenn man die Überseebrücken vor dem Museumsschiff Cap San Diego besucht.

Fischauktionshalle

Fischauktionshalle Fotospot
Fischauktionshalle Fotospot

Hamburgs legendäre Fischauktionshalle ist ein beliebtes Fotomotiv für Profi- und Hobbyfotografen. Die Atmosphäre ist elektrisierend, wenn du durch die lebhaften Farben und Sehenswürdigkeiten dieses historischen Marktplatzes spazierst. Fotografen haben endlose Möglichkeiten, schöne Bilder mit Blick auf Komposition, Textur, Licht und Schattenspiel aufzunehmen. Die Möglichkeiten sind endlos, wenn du diesen spannenden Ort festhalten möchtest; von Weitwinkelaufnahmen der gesamten Halle bis hin zu Nahaufnahmen von Verkäufern, die den Fang verkaufen.

Die beste Chance auf ein gutes Foto von der Halle hast du

  • von der Fußgänger-Balustrade, parallel zur Straße „St. Pauli Fischmarkt“: Aufgrund ihrer tollen Aussicht bietet sich diese Fußgänger-Balustrade die beste Gelegenheit, die Fischauktionshalle zu fotografieren. 
  • vom Fähranleger „Altona (Fischmarkt)“: Wenn du die Fischauktionshalle mit einer stählernen Brücke fotografieren möchtest, findest du die perfekte Sicht für dein Foto am Fähranleger „Altona (Fischmarkt)“.
  • vom Ufer am Stadtlagerhaus: Das Fischauktionshaus kannst du von den Ufern neben dem Stadtlagerhaus aus ablichten. Dein Blickwinkel von hier ist diagonal.

Hamburger DOM

Hamburger DOM
Hamburger DOM Fotospot

Die hellen Lichter und leuchtenden Farben des Hamburger DOM Festivals machen es zum perfekten Ort zum Fotografieren. Das beliebte Kulturereignis zieht Menschen aus der ganzen Welt an, um seine Feierlichkeiten und Attraktionen zu genießen, aber für Fotografen ist es ein wahr gewordener Traum. Von farbenfrohen Zelten bis hin zu lebhaften Musikbühnen gibt es unzählige Möglichkeiten, unvergessliche Bilder aufzunehmen, die sonst nirgendwo zu sehen sind.

Egal auf welche Art du fotografierst, bei diesem einzigartigen Festival wirst du etwas Besonderes finden. Mit einer Vielzahl von Aktivitäten wie Fahrgeschäften und Spielen gibt es viele lustige Themen, auf die man sich sowohl tagsüber als auch nachts konzentrieren kann, wenn viele der Gebäude mit Neonschildern und anderen Dekorationen beleuchtet sind. Wenn du auf der Suche nach einer wirklich einzigartigen Kulisse für deine Fotos bist, dann solltest du das Hamburg DOM Festival nicht verpassen! 

Während der Fest-Aktivitäten auf dem Heiliggeistfeld gibt es auch ein Riesenrad, von diesem lässt sich die Szenerie gut in Bildern einfangen. Tolle Fotos machst vor allem von einer Frontalsicht mit Langzeitbelichtung.

Hamburger Bahnhof

Hamburger Bahnhof Fotospot
Hamburger Bahnhof Fotospot

Das Fotografieren an Bahnhöfen ist eine großartige Möglichkeit, die Atmosphäre von Verkehrsknotenpunkten einzufangen und Geschichten über Reisen, Alltag und Abenteuer zu erzählen. Der Hamburger Bahnhof ist aufgrund seiner einzigartigen Architektur und interessanten Besonderheiten für viele Fotografen zu einem ikonischen Fotomotiv geworden. Viele Fotografen haben im Laufe der Jahre schöne Bilder vom Hamburger Bahnhof geschossen.

Von der Altmannbrücke hat man einen hervorragenden Blick auf den Bahnhof und die davon verlaufenden Gleisanlagen. Schaut man bei Dunkelheit nach Süden, ist dieser Anblick besonders schön und gut im Foto festzuhalten. Der imposanteste Uhrturm des Hauptbahnhofs ist von der Spitaler Straße aus durchaus ein Foto wert. 

Köhlbrandbrücke

Fotospot Köhlbrandbrücke

Die Hamburger Köhlbrandbrücke ist eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt. Diese zwischen dem Hafen und der Elbe gelegene Brücke ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern beliebt, die atemberaubende Fotoaufnahmen machen möchten. Sein einzigartiges modernes Design hebt sich von seiner industriellen Umgebung ab und sorgt für eine unglaublich malerische Szene. Die Sonnenuntergänge hier sind etwas ganz Besonderes, sie spiegeln sich im Wasser darunter und erzeugen schöne Farben am Himmel darüber. Egal, ob du professionelle Fotos machen möchtest oder einfach nur tolle Urlaubsschnappschüsse machst, die Hamburger Köhlbrandbrücke ist auf jeden Fall eine Überlegung wert als dein Fotospot!

vom Altonaer Balkon: Vom Altonaer Balkon kann die Köhlbrandbrücke mit einem guten Zoomobjektiv abgelichtet werden. Hier ist sie am Horizont zu erblicken, wie sie den Hafen überspannt. Das ist eine ungewöhnliche, aber gleichzeitig sehr beliebte Perspektive

Fähranleger „Neuhof“: Mit der Fährlinie 61 kommst du zum Fähranleger „Neuhof“, von dem du dann einen freien Blick auf die Köhlbrandbrücke genießt. Da die Brücke bei Nacht besonders imposant ist, empfiehlt sich für längere Belichtungszeiten der Schritt aufs Festland.

Kräne im Hamburger Hafen

Fotospot Kräne im Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist einer der größten und verkehrsreichsten Häfen Europas. Es ist voller Kräne, die Tausende von Fuß über den Hafen ragen und Fotografen ein einzigartiges Fotomotiv bieten. Die Kräne sind ein interessantes Fotomotiv, da sie sowohl optisch ansprechend als auch ein Symbol des globalen Handels sind.

Fotografen können Bilder einfangen, die die Hektik des Hafens enthalten und gleichzeitig die Schönheit dieser Strukturen einfangen. Die hohen Kräne ragen hoch in den Himmel und bieten eine atemberaubende Kulisse für jedes Foto, zu dem sie gehören. Ihre reflektierenden Oberflächen können jedem Bild eine zusätzliche Dimension verleihen; Alternativ bieten sie auch kraftvolle Silhouetten gegen Sonnenuntergänge oder helle Wolken während der Sonnenauf- oder Sonnenuntergangsstunden. 

Vom Elbstrand Oevelgönne kannst du die Container-Kräne aus geringer Entfernung ablichten. Vielleicht kommt dir dabei auch ein großes Containerschiff vor die Linse während es den Hafen verlässt.

Vom Bubendey-Ufer lassen sich die Löschbrücken in Reih und Glied wunderbar in Szene setzen. Dorthin bringt dich die Fährlinie 62.

Landungsbrücken

@Karsten Bergmann/Pixabay Landungsbrücken
Landungsbrücken Fotospot

Die Hamburger Landungsbrücken sind ein beliebter Ort zum Fotografieren in Hamburg. Das Areal besteht aus neun Landungsbrücken, die an den Ufern der Elbe aufgereiht sind, und dient als einer der wichtigsten Häfen in Norddeutschland. Es ist keine Überraschung, dass dieser malerische Ort zu einem Favoriten unter Fotografen geworden ist, die einzigartige Bilder aufnehmen möchten.

Besucher können von jeder der neun Brücken aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven erkunden. Zusätzlich bietet jede Brücke ihre eigene Aussicht, darunter viele im Hafen vorbeifahrende Schiffe und atemberaubende Sonnenuntergänge über historischer Architektur auf der Alten Elbinsel. Ob Hobby- oder Profifotograf, die Hamburger Landungsbrücken bieten bei jedem Wetter viele Möglichkeiten für schöne Fotos. 

Um die gesamten Landungsbrücken zu sehen, muss man unbedingt die Elbseite wechseln. Der alte Elbtunnel führt dich zum Flussufer, wo du einen herrlichen Blick auf das Panorama der Landungsbrücken hast.

Auch von der Terrasse der Jugendherbergen „Auf dem Stintfang“ hat man vom nahegelegenen Aussichtspunkt einen tollen Blick auf die Landungsbrücken. An der U-Bahn-Station Landungsbrücken befindet sich ein Aussichtspunkt, von dem aus du einen großartigen Blick auf die Landungsbrücken hast.

Millerntor Stadion

Millerntor Stadion Fotospot
Fotospot Millerntor Stadion

Das Millerntor-Stadion ist ein beliebtes Fotomotiv bei Fotografen aller Erfahrungsstufen. Es liegt im Hamburger Stadtteil St. Pauli und ist bekannt für seine elektrisierende Atmosphäre. Das Fotografieren des Millerntor-Stadions kann aufgrund seiner Größe und der beeindruckenden Außenwände eine echte Herausforderung für neue Fotografen sein, aber auch eine aufregende Gelegenheit, einzigartige Perspektiven aus verschiedenen Blickwinkeln einzufangen.

Die imposante Backsteinfassade strahlt Erhabenheit und Geheimnis zugleich aus – das macht das Millerntor-Stadion zu einem der begehrtesten Fotomotive. Professionelle Fotografen kommen oft hierher, um qualitativ hochwertige Bilder vor dem Hintergrund der atemberaubenden Aussicht auf den Sonnenuntergang oder des dynamischen Nachtbeleuchtungssystems zu schießen; Aber auch Amateure können Erfolg haben, indem sie etwas Intimeres einfangen, wie Menschen, die sich innerhalb oder in der Nähe amüsieren. 

Über das Heiligengeistfeld hast du, wenn kein DOM ist, freie Sicht auf die Seite des Millerntor Stadions. Vom Harald-Stender-Platz kannst du das Millerntorstadion mit dem großen Vereinswappen des FC St. Pauli fotografieren.

Museumshafen Oevelgönne

Museumshafen Övelgönne
Museumshafen Oevelgönne Fotospot

Der Museumshafen Oevelgönne bietet eine einzigartige Kulisse für beeindruckende Fotografien. Der historische Museumshafen wurde 1975 vom Internationalen Maritimen Museum Hamburg gegründet und beherbergt eine Vielzahl interessanter Schiffe, darunter Segelschiffe, Dampfer und Lastkähne aus verschiedenen Epochen. Besucher können an Bildungstouren teilnehmen oder einfach die Atmosphäre genießen, während sie wunderschöne Fotos dieser erstaunlichen historischen Schiffe aus nächster Nähe machen.

Fotografieren kannst du den Museumshafen Oevelgönne am besten 

  • von einer Fähre der Fährlinie 62,
  • vom Fähranleger „Neumühlen“ oder
  • aus dem Restaurant „Elbwarte“.

Rathaus

Fotospot Rathaus
Fotospot Hamburger Rathaus

Das Hamburger Rathaus ist ein tolles Fotomotiv für Fotografen aller Niveaus. Dieses historische Gebäude in der schönen deutschen Stadt Hamburg ist ein auffälliges architektonisches Wunderwerk, das aus vielen Blickwinkeln fotografiert werden kann. Die atemberaubende gelbe Sandsteinfassade und der hohe Turm sind nur einige der Merkmale, die es zu einem so idealen Fotomotiv machen.

Die besten Fotos entstehen

  • vom Rathausmarkt und Reesendamm,
  • von den Alsterarkaden,
  • vom Turm der St. Petri-Kirche und
  • natürlich vom Innenhof des Rathauses.

Reeperbahn

Reeperbahn
Reeperbahn Fotospot

Die Hamburger Reeperbahn ist eine einzigartige Straße, die Fotografen eine Reihe faszinierender Fotomotive bietet. Von den historischen Gebäuden bis zum pulsierenden Nachtleben ist dieses Viertel ein idealer Spielplatz für Fotografen. Mit ihrem bekannten Rotlichtviertel und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet die Hamburger Reeperbahn Hobby- und Profifotografen interessante Perspektiven für ihre Arbeit.

Die Reeperbahn war einst ein berühmter Segelhafen in Hamburg und hat sich seitdem zu einem der lebhaftesten Viertel der Stadt entwickelt. Die Kopfsteinpflasterstraßen sind voll von farbenfrohen Gebäuden, lebhaften Bars und Clubs sowie Vergnügungsparks wie dem Miniatur Wunderland Museum oder dem St. Pauli Theater. Ob du nachts Langzeitbelichtungen von Passanten oder tagsüber Fotos von klassischer Architektur machen möchtest, in diesem lebhaften Viertel gibt es viele Möglichkeiten. 

Die beste Sicht auf die Davidwache hast du von der östlichen Seite des Spielbudenplatzes oder von der gegenüberliegenden Straßenseite der Reeperbahn. Beim Blick vom Beatles-Platz auf die Vergnügungsmeile „Große Freiheit“ haben Fotointeressierte die Möglichkeit, die blinkenden Lichter von Dollhouse & Co. einfangen.

Gegenüber der Reeperbahn, Ecke Spielbudenplatz, befindet sich die Taubenstraße. Von hier aus ist es möglich, den Spielbudenplatz und seine Umgebung sowie die Bühnen und Stände zu fotografieren. Anständige Bilder von den Tanzenden Türmen bekommt man am besten vom Spielbudenplatz aus. So kommt die architektonische Struktur, die an ein Tango-Tanzpaar erinnert, besonders zur Geltung.

Das Spiegel Verlagshaus als Fotospot